1. Fußball-Bundesliga Frauen Sensation unter Flutlicht

Mit einem 1:0-Heimsieg über Eintracht Frankfurt sorgte der SV Werder Bremen unter Flutlicht für die Sensation an einem ohnehin ereignisreichen Spieltag der 1. Frauenfußball-Bundesliga.
12.12.2021, 20:37
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Stefan Freye

Es war der Tag der Überraschungen in der Frauenbundesliga, und da wollten die Kickerinnen des SV Werder natürlich mitmachen: Mit einem 1:0 (0:0)-Heimsieg über Eintracht Frankfurt sorgte das grün-weiße Team unter Flutlicht auf Platz 11 für die Sensation an einem ohnehin ereignisreichen Spieltag.

Die Partie hatte den Bremerinnen bereits in den ersten Minuten richtig Spaß gemacht: Weil der Gast sich diverse Aufbaufehler leistete, kam Werder zu einigen Umschaltmomenten, die in ordentlichen Offensivszenen mündeten. Nach der Anfangsphase durfte der Gastgeber jedenfalls als aktivere Mannschaft gelten. Anschließend sollte allerdings auch klar werden, warum die Eintracht zur Bundesligaspitze zählt: Im Dreiminuten-Takt wurde Anneke Borbe von der starken Offensive des Gastes geprüft, durch Laura Freigang (16.), Laura Feiersinger (19.) und Lara Prasnikar (22.). Die Bremer Keeperin behielt in diesen Szenen ebenso die Oberhand wie bei der besten Chance der Gäste: Als Prasnikar freistehend zum Abschluss kam, bewahrte Borbe ihr Team erneut vor einem Rückstand (33.).

Die Großtaten der Schlussfrau machten Werder offenbar Mut. Nach dem Wechsel trat der Gastgeber noch selbstbewusster auf und gestaltete das Geschehen weitgehend offen. Nachdem Siri Worm die Bremerin Rieke Dieckmann zu Fall gebracht hatte, verwandelte Michelle Ulbrich den fälligen Strafstoß souverän zum 1:0. Das mit Nationalspielerinnen gespickte Gäste-Team versuchte anschließend eine Menge, biss sich aber an Borbe und ihren engagierten Kolleginnen bis zum Schluss die Zähne aus.

Die Statistik zum Spiel:

SV Werder Bremen: Borbe – Timmermann (46. Bernhardt), Ulbrich, Schiechtl, Lührßen – Hausicke, Dieckmann – Sternad (68. Keles), Gideon (90. Toth), Wichmann – Sehan (84. Walkling)

Frankfurt: Frohms – Santos de Oliviera (61. Hechler), Kleinherne, Worm (82. Köster), Hanshaw – Feiersinger (82. Martinez), Nüsken, Dunst (82. Johanssdottir) – Anyomi (71. Mauron), Freigang, Prasnikar

Tor: 1:0 Ulbrich (67., FE)

Schiedsrichterin: Diekmann (Dortmund)

Zuschauer: 202

Gelbe Karten: Wichmann, Hausicke / Freigang, Köster

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Zur Newsletter-Übersicht