Saisonvorbereitung

Guter Test für Werders Frauen

Werder Bremens Frauenmannschaft hat in einem Testspiel ein 1:1 gegen den Bundesligisten VfL Wolfsburg erreicht. Die Niedersachsen sind allerdings nicht in Bestbesetzung angetreten.
08.08.2016, 00:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Guter Test für Werders Frauen

Gegen den VfL Wolfsburg spielte Werders-Frauenmannschaft 1:1.

imago

Werder Bremens Frauenmannschaft hat in einem Testspiel ein 1:1 gegen den Bundesligisten VfL Wolfsburg erreicht. Die Niedersachsen sind allerdings nicht in Bestbesetzung angetreten.

Mit einem guten Ergebnis kehrten Werders Fußballerinnen vom Vorbereitungsspiel beim VfL Wolfsburg zurück. „Insgesamt ein ordentlicher Test“, kommentierte Trainer Steffen Rau das 1:1 (0:1)-Unentschieden beim Topteam der ersten Bundesliga. Der Gegner trat allerdings nicht mit einer Mannschaft an, die in gleicher Form ein Pflichtspiel absolvieren würde. So sind die Niedersachsen derzeit mit fünf Spielerinnen bei Olympia vertreten, und da der VfL zudem noch zahlreiche Verletzte zu beklagen hat, fehlte ihm rund ein Dutzend seiner Kickerinnen.

Gleichwohl war Wolfsburg in der ersten Halbzeit überlegen aufgetreten und hatte durch Caroline Hansen per Freistoß zur verdienten Pausenführung getroffen (28.). „Das war nicht das, was wir können“, so Steffen Rau über den ersten Durchgang. Seine Mannschaft, obwohl gleich auf acht Positionen unbesetzt, steigerte sich und kam nach dem Wechsel zu einigen guten Gelegenheiten. Nach rund einer Stunde köpfte Stefanie Antonia Sanders eine Ecke von Marie-Louise Eta zum Ausgleich ins Netz (61.).

Werder Bremen: Pauels (46. Bockhorst) – Tóth (46. Bräuer), Schiechtl, Ulbrich, Moelter (46. Kersten) – Wichmann (46. Scholz), Eta – Wallenhorst (46. Lührßen), Schröder (46. Volkmer), Golebiewski (46. Wolter) – König (46. Sanders) (sfy)

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+