Nach dem bitteren Pokalaus Werders Frauen fehlen die Tore

Wenige Tage vor dem großen Spiel im Weserstadion tun sich Werders Frauen schwer, das Tor zu treffen: Das wurde beim Pokalaus sehr deutlich. Mut macht, dass es gegen starke Gegner oft gute Spiele gab...
20.11.2022, 17:57
Lesedauer: 3 Min
Zur Merkliste
Von Stefan Freye

Er lässt nichts unversucht: Während sich sein Team nach der 0:1-Pokalniederlage in Essen auf den Rückweg nach Bremen machte, trat Thomas Horsch die Weiterreise in den Süden an. Beim Duell zwischen dem SC Freiburg und dem SV Meppen (1:0) studierte der Werder-Trainer den kommenden Gegner. Die Partie gegen den SCF am Sonnabend (16 Uhr) ist ja in zweifacher Hinsicht eine besondere: Das erste im großen Weserstadion ausgetragene Frauenfußball-Spiel wollen die Bremerinnen nutzen, um im achten Anlauf endlich den ersten Sieg in dieser Bundesligasaison zu feiern.

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren