Talent verlässt Werders Frauen

Wolter wechselt nach Wolfsburg

Pia-Sophie Wolter verlässt Werders Frauenteam nach der laufenden Saison und schließt sich dem VfL Wolfsburg an. Das teilte Werder am Montag mit.
05.02.2018, 13:12
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von mw
Wolter wechselt nach Wolfsburg

GER, DFB-Pokal der Frauen, Achtelfinale, SV Werder Bremen vs TSG 1899 Hoffenheim

nordphoto / Ewert und nordphoto, nordphoto

Nach über sieben Jahren kehrt Wolter den Bremerinnen den Rücken und schließt sich zur neuen Saison dem zweimaligen Champions-League-Sieger Wolfsburg an. Werder sei ein besonderer Verein, „dennoch ist es für mich an der Zeit, den nächsten Schritt zu gehen. Diese Chance erhalte ich in Wolfsburg“, wird Wolter in einer Mitteilung Werders zitiert.

In der gleichen Meldung bedauert Birte Brüggemann, Abteilungsleiterin Frauen- und Mädchenfußball, den Abschied von Wolter: „Der Wechsel von Pia-Sophie Wolter zu einem europäischen Spitzenverein zeigt, dass wir in der Ausbildung junger Spielerinnen hervorragende Arbeit leisten. Das macht uns einerseits stolz, anderseits ist es schade, dass uns Pia bereits im Sommer verlässt.“ Auch Carmen Roth, Trainerin der Bundesliga-Mannschaft, findet es „schade“, ein junges „Top-Talent“ zu verlieren.

Wolter war 2011 vom Habenhauser FV zu Werder gewechselt. Beim SVW reifte sie zur Nationalspielerin und nahm für Deutschland an der U21-WM und der U19-EM teil. Zudem kommt die 20-Jährige auf bislang 19 Bundesliga-Einsätze für Werder.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+