Werder Bremen Harnik: "Ich habe alles richtig gemacht"

Bremen. Werder wollte Martin Harnik im Sommer zum Rechtsverteidiger umschulen, doch dann ging der Stürmer auf Leihbasis zu Düsseldorf. Im Interview mit dem WESER-KURIER spricht er über seinen neuen Klub und seine Zukunftsperspektiven.
13.01.2010, 09:02
Lesedauer: 3 Min
Zur Merkliste
Harnik:
Von Marc Hagedorn

Bremen. In Düsseldorf freuen sie sich ein Loch in den Bauch. Seit dem Sommer spielt Martin Harnik bei der Fortuna, und das (Ausleih-)Geschäft hat sich für den Zweitligisten gelohnt: Düsseldorf ist Tabellenvierter in der zweiten Bundesliga. Martin Harnik hat einen großen Anteil daran: In 13 Spielen hat der 22-Jährige acht Mal getroffen. Darunter waren viele Tore, die Düsseldorf Punkte gebracht haben, beim 2:1 gegen Cottbus legte Harnik einen Doppelpack auf, gegen Karlsruhe schoss er das einzige Tor im ganzen Spiel. Unser Redakteur Marc Hagedorn sprach mit Martin Harnik über die Zeit in Bremen und nun in Düsseldorf.

Werder sucht aktuell nach einem Außenverteidiger...

(lacht) Ach, und da denken Sie an mich?!

...na ja, in Bremen sollten Sie im Sommer vom Stürmer zum Rechtsverteidiger umgeschult werden.

Ja, ja, das stimmt. Aber das Thema ist ja jetzt wohl abgeschlossen.

Das heißt, dass sich Martin Harnik als Stürmer sieht.

Das hat die Hinrunde jawohl gezeigt.

Haben Sie das in Bremen vermisst?

Ach, Werder und Fortuna - das ist, als ob Sie Äpfel mit Birnen vergleichen. Das ist etwas ganz anderes. Werder ist eine Spitzenmannschaft in Europa, Fortuna ein Aufsteiger in die zweite Liga. Wenn man dann von Werder hierher kommt, dann hat man automatisch ein ganz anderes Standing. Dann ist klar, dass man eine wichtige Rolle spielen soll, das gibt Selbstvertrauen.

Welche Rolle spielt Trainer Norbert Meier dabei?

Ich komme sehr gut mit ihm klar. Er hat die passende Position für mich gefunden.

Die wie aussieht?

Ich spiele eine Art hängende Spitze. Vor mir spielt Ranisav Jovanovic (sieben Saisontore, Anm. d. Red.) als echter Mittelstürmer, dahinter habe ich alle Freiheiten, um herumzuwirbeln.

Klingt nach einem Paradies für Stürmer.

Ich habe auch Defensivaufgaben zu erfüllen, so ist das nun nicht. Ich muss natürlich auch viel nach hinten arbeiten.

War Ihnen beim Wechsel nach Düsseldorf klar, dass dies Ihre Rolle sein würde?

Na ja, Trainer Norbert Meier kannte ich vorher nicht persönlich, aber manchmal hilft der Zufall eben mit.

Inwiefern?

Kurz bevor die Sache mit Düsseldorf konkret wurde, habe ich die Fortuna im Pokalspiel gegen den HSV gesehen (die Düsseldorfer verloren nach einer dramatischen Partie im Elfmeterschießen, Anm. d. Red). In diesem Spiel haben sie spielerisch vollauf überzeugt. In dem Moment war mir klar, dass ich zu einem guten Zweitligisten und nicht zu einem typischen Aufsteiger wechseln würde.

Zuletzt gegen Bielefeld und Oberhausen waren über 30000 Zuschauer im Stadion, der Schnitt liegt bei über 23000. Das nähert sich schon Erstligaverhältnissen an.

Natürlich träumen hier im Umfeld schon ein paar Leute vom Aufstieg. Und träumen ist ja auch erlaubt. Aber wir wissen, dass es noch ein weiter Weg bis dorthin ist.

Trotzdem: Am Wochenende haben Sie beim 1:0 über Bayer Leverkusen das einzige Tor geschossen, gegen den Bundesliga-Tabellenführer. Erstligatore von Martin Harnik - wann sieht man die wieder?

Also ich finde, das ist im Moment ein bisschen zu weit hergeholt. Wir müssen noch die komplette Rückrunde spielen.

So oder so könnten Sie aber wieder erstklassig sein im Sommer. Sie sind nur ausgeliehen und haben danach noch ein Jahr Vertrag in Bremen.

Das ist jetzt noch kein Thema. Ich schreibe Werder nicht ab, kann mir aber auch gut vorstellen, hier bei der Fortuna zu bleiben.

Auch auf das Risiko hin, weiter in der zweiten Liga zu spielen? Was hieße das für Ihre Nationalmannschaftskarriere?

Herr Constantini (Nationaltrainer von Österreich, Anm. d. Red.) ist wieder auf mich aufmerksam geworden. Wir haben zuletzt ein paar Mal telefoniert. Das zeigt doch, dass er meine Leistungen honoriert, auch in der zweiten Liga.

Der Verein, die Fans, das Umfeld und die Stadt scheinen Ihnen gut zu gefallen.

Es passt rundherum zusammen.

Also haben Sie mit dem Wechsel alles richtig gemacht?

Absolut, ich habe alles richtig gemacht.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+