Werder Bremen Ikeng soll Mann zusammengeschlagen haben

Bremen. Werder-Talent José Alex Ikeng (22) soll am Wochenende in einem Stuttgarter Klub einen Mann mit einem Schlagstock und einem Schlagring brutal zusammengeschlagen haben. Klaus Allofs kündigte Gespräche an.
23.07.2010, 12:53
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Ikeng soll Mann zusammengeschlagen haben
Von Olaf Dorow

Bremen. Klaus Allofs ist nicht gerade erfreut. „Das sind Schlagzeilen, die ich nicht gerne lese“, sagt er. Die Schlagzeile stand in der „Bild“ und war tatsächlich eine SchlagZeile. Werder-Talent José Alex Ikeng (22) soll am Wochenende in einem Stuttgarter Klub einen Mann mit einem Schlagstock und einem Schlagring brutal zusammengeschlagen haben. Die Polizei ermittelt.

Ikenghatte vor einiger Zeit einen Unfall und ist derzeit krankgeschrieben. Zu den Ermittlungen wollte Allofs nichts sagen, nur, dass Ikengbehauptet, dass es nicht wie geschildert abgelaufen sei. „Uns interessiert aber“, sagte Allofs, „warum er bis morgens um fünf auf einer Feier war, von der Polizei vernommen wurde – und uns einen Tag später nichts davon sagt.“

Am Dienstag hatte Ikeng, im Trainingslager in Donaueschingen vorbeigeschaut. Vor zwei Jahren hatte er mit dem VfB Stuttgart II Ärger und war aus dem Kader geflogen. Angeblich sollte er eine Kreditkarte gestohlen haben. Allofs kündigte für Montag ein Gespräch und entsprechende Konsequenzen an.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+