Vier Fragen an Tim „The Machine“ Wiese

„Mache mich jetzt fit für die Bundesliga“

Tim Wiese hütete beim Benefizspiel von Clemens Fritz und Per Mertesacker in Hannover das Tor – anschließend sprach der 35-Jährige im Kurzinterview mit dem WESER-KURIER über seine Zukunftspläne.
05.06.2017, 10:32
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
„Mache mich jetzt fit für die Bundesliga“

Tim Wiese

nordphoto

Herr Wiese, Sie standen im Tor von „Clemens' Werderanern“ beim Benefizspiel in Hannover. Wie war's für Sie?

Tim Wiese: Es war schön, die alten Jungs mal wieder zu sehen für den guten Zweck. Die Zuschauer waren auch zufrieden. Gelungene Veranstaltung.

Aber Sie haben sieben Gegentore kassiert. Ein bisschen viel, oder?

Ja, das ist richtig. (lacht) Aber kann man nicht ändern. Die Jungs haben in der Halbzeit gesagt, dass ich jetzt mal ruhiger machen soll und nicht mehr jeden Ball halten soll. Das hab ich dann gemacht.

Werden wir Sie denn in Zukunft wieder häufiger im Tor sehen?

Sicher. Ich mache mich jetzt fit für die Bundesliga. (lacht) Ich bin super drauf.

Werder ist noch auf der Suche nach einem Torwart.

Ja, ja, deshalb sag ich das ja. Ich stehe bereit. Frank Baumann (Werder-Sportchef; Anm. d. Red.) hat ja meine Nummer. (lacht)

Was ist mit der Wrestlingkarriere?

Die Amerikaner (die Verantwortlichen der WWE; Anm. d. Red.) wollen unbedingt, dass ich zum Training in die USA gehe. Ich muss mal sehen, wie es da weitergeht. Das letzte Wort ist da aber noch nicht gesprochen.

Das Gespräch führte Patrick Hoffmann

Lesen Sie auch

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+