Stimmen zum Pokalsieg Marin: "Hätten noch mehr Tore machen können"

Bremen. Bei Werder herrschte nach dem Sieg im Viertelfinale des DFB-Pokals gegen 1899 Hoffenheim Erleichterung. "Wir hätten sogar noch das ein oder andere Tor mehr machen können", sagte Marko Marin nach dem Abpfiff.
09.02.2010, 22:45
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Marin:
Von Daniel Stöckel

Nach dem 2:1-Sieg gegen 1899 Hoffenheim und dem Einzug ins Halbfinale des DFB-Pokals war die Laune bei Werder Bremen natürlich bestens. "Es war ein verdienter Sieg", sagte Marko Marin nach dem Abpfiff.

"Hätten wir unsere Konterchancen genutzt, hätten wir sogar noch das ein oder andere Tor mehr machen können. Ich bin aber erleichtert, noch ein Spiel bis zum Finale. Jetzt wollen wir auch in der Liga zeigen, dass wir die internationalen Plätze erreichen können", so der Bremer Mittelfeldspieler.

Werder-Trainer Thomas Schaaf sah bei seiner Mannschaft am Dienstagabend wieder einen Schritt nach vorne. "Man hat uns zuletzt zurecht kritisiert, aber wir haben viele Dinge verbessert. Berlin war der erste Schritt, Hoffenheim der zweite und jetzt kommt hoffentlich gegen Hannover der nächste. Nach dem Ausgleich war es wichtig, dass wir uns nicht haben zurückfallen lassen. Wir wollten dagegenhalten. Und dass Hugo einen schönen Bums besitzt, hat man auch ganz gut gesehen."

Der Siegtorschütze selbst blieb nach dem Abpfiff aber bescheiden. "Ich bin kein Matchwinner", sagte Almeida. "Ich bin natürlich froh, dass ich ein Tor gemacht habe. Aber wichtig war, dass wir als Mannschaft gewonnen haben. Für das Halbfinale hoffe ich jetzt auf ein gutes Los für uns."

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+