Werder Bremen Naldo gibt nach Auswechslung Entwarnung

Bremen. Naldo meldet sich bei Werder Bremen wieder fit, Torsten Frings sieht den Klub für den Endspurt in der Liga gerüstet und Trainer Thomas Schaaf gibt der Mannschaft am Montag trainingsfrei. Mehr in unseren Werder-Kurzmeldungen.
12.04.2010, 09:35
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Naldo gibt nach Auswechslung Entwarnung
Von Marc Hagedorn

Bremen. Am Sonnabend war der Arbeitstag für Naldo nach 75 Minuten beendet. Werders brasilianischer Innenverteidiger hatte beim 4:0-Sieg über den SC Freiburg einen Schlag aufs Knie bekommen und war ausgewechselt worden.

„Jetzt ist es aber schon wesentlich besser“, sagte Naldo am Sonntag. Am Dienstag wird er wieder mit der Mannschaft trainieren. Angeschlagen ist auch Said Husejinovic, den Oberschenkelprobleme plagen, weswegen er am Sonntag auch nicht beim Training war.

Frings vertraut auf die guten Werder-Nerven

Leverkusen schwächelt, Dortmund patzt – wird der Saisonendspurt eine Frage der Nerven? „Na klar“, sagt Kapitän Torsten Frings, „wenn du weißt, dass die Mannschaften hinter dir erfolgreich sind, dann ist das ein ganz schön großer Druck.“ Laut Klaus Allofs ein Vorteil für Werder: „Wir haben es in der Vergangenheit häufig geschafft, an den letzten Spieltagen wichtige Partien zu gewinnen.“

Training erst wieder am Dienstag

Seitdem Werder aus der Europa League ausgeschieden ist, hat Cheftrainer Thomas Schaaf mehr Spielraum bei der Trainingsgestaltung. In der vergangenen Woche beispielsweise intensivierte er das Programm. „Das war ganz schön hart“, sagt Naldo. Hin und wieder sind bei diesem entzerrten Spielplan nun auch freie Tage drin. Am Montag zum Beispiel ist wieder so ein freier Tag. Zum nächsten Training bittet Schaaf morgen wieder um 15.30 Uhr.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+