Werders Gerüchteküche brodelt

Aguilar, Vlap und Olsen auf dem Zettel?

Lange war es still, wenn es um potentielle Werder-Zugänge für die kommende Saison ging. Nun bringen internationale Medien gleich eine ganze Reihe neuer Namen mit dem SVW in Verbindung.
21.06.2019, 15:14
Lesedauer: 3 Min
Zur Merkliste
Von (mw)
Aguilar, Vlap und Olsen auf dem Zettel?
imago images

In einer Woche startet Werder in die Vorbereitung auf die Saison 2018/2019 – und mit Niclas Füllkrug haben die Bremer lediglich einen Zugang mit unmittelbarer Profi-Perspektive unter Vertrag genommen. Doch einiges spricht dafür, dass bis dahin noch Bewegung in die grün-weißen Transferaktivitäten kommt.

Eine der zu besetzenden Planstellen ist die eines Rechtsverteidiger-Konkurrenten für Theodor Gebre Selassie. Der Tscheche fehlte gegen Ende der letzten Saison auch deshalb verletzt, weil er mangels ernsthafter Alternativen nahezu immer spielen musste. Bekannte Kandidaten waren bislang der israelische Rechtsverteidiger Eli Dasa, der ablösefrei auf dem Markt ist, und der bei Real Madrid ausgebildete Spanier Alvaro Tejero, dessen Berater sich kürzlich positiv über ein mögliches Bundesliga-Engagement geäußert hatte.

Nun bringt der französische Journalist Bertrand Latour via Twitter einen weiteren Kandidaten ins Spiel: Werder solle demnach an Ruben Aguilar interessiert sein. Der 1,72 Meter große Franzose gilt als Außenverteidiger mit Offensivdrang, für den HSC Montpellier gab Aguilar in der vergangenen Saison fünf Torvorlagen. Der Vertrag des 26-Jährigen läuft im Sommer 2020 aus, dennoch könnte ein gestandener Profi aus einer Top-Fünf-Liga vielleicht eine Nummer zu groß für diese Bremer Planstelle sein. Schließlich wird lediglich ein Herausforderer für Gebre Selassie gesucht – und mit der AS Monaco sowie dem AC Florenz sollen zwei klangvolle Namen Aguilar nach enttäuschenden Saisons als Puzzleteil für den jeweiligen Neuaufbau auserkoren haben.

Vlap statt Gregoritsch, Olsen statt Pavlenka?

Aus Italien wird gleich über zwei Personalien spekuliert: Laut „Sportface.it“ zählt Werder zu den Konkurrenten Atalanta Bergamos im Werben um Michel Vlap. Der schlaksige Niederländer, der im offensiven Mittelfeld beheimatet ist, bringt mit 1,90 Metern eine ähnliche Kopfballstärke wie Werders Wunschspieler Michael Gregoritsch ein. Mit 16 Treffern und sechs Vorlagen als in die Spitze stoßender Zehner konnte der 22-Jährige, der noch einen Vertrag bis ins Jahr 2022 besitzt, internationale Scouts auf sich aufmerksam machen. Dass Werder tatsächlich ernsthaft und mit reellen Erfolgschancen um Vlap wirbt, ist unwahrscheinlich: Bergamo konnte sich in der abgelaufenen Saison für die Champions League qualifizieren und hat sportlich wie finanziell beste Argumente, nach Hans Hateboer und Marten de Roon den dritten Niederländer in die Lombardei zu locken.

Auch an Robin Olsen wird Werder Interesse nachgesagt. Der schwedische Nationalkeeper, der vor der Saison den Sprung zur AS Rom wagte, konnte dort den nach Liverpool abgewanderten Stammkeeper Alisson Becker nie ersetzen und verlor während der Rückrunde sogar seinen Stammplatz. Der 29-Jährige, dem gute Reflexe, aber Schwächen beim Rauslaufen nachgesagt werden, soll trotz eines bis 2023 laufenden Vertrags noch in diesem Sommer abgegeben werden, da die Römer bis Monatsende aus Gründen des Financial Fairplay Transfererlöse in Höhe von 40 bis 45 Millionen Euro nachweisen müssen. Das berichtet „Il Messagero“. Neben Werder soll auch ein namentlich nicht genannter französischer Erstligist Interesse haben, auch eine Rückkehr zu Olsens Ex-Klub, dem FC Kopenhagen, sei denkbar. Der 1,98 Meter große Keeper wäre für Werder aber wohl höchstens dann interessant, wenn man Jiri Pavlenka abgeben sollte – und auch dann ist es angesichts von Olsens Formloch fraglich, ob der Schwede bei der Suche nach einem Ersatz die erste Wahl wäre.

Grujic vor Entscheidung

Und auch bei einem in Bremen bekannten Namen gibt es Neuigkeiten: Wie diverse englische Medien unter Berufung auf die Nachrichtenagentur „Press Association Sport“ berichten, naht eine Entscheidung in der Causa Marko Grujic. Der Serbe soll nach einer starken Saison bei Hertha BSC erneut verliehen werden, Werder gehört zu den Interessenten. Auch ein Verbleib in Berlin oder ein Leihwechsel nach Frankfurt standen zuletzt zur Debatte. Bis zum Start der Liverpooler in die Sommervorbereitung Anfang soll Grujics Zukunft geklärt sein.

Hier geht es zur Originalquelle zum Aguilar-Interesse. Das Gerücht zu Olsen könnt ihr hier lesen, die Vlap-Meldung gibt es hier. Das Grujic-Update findet sich hier.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+