Ex-Werder-Profi

Ailton beendet seine Karriere

Bremen. Ailton will nicht mehr - mit 40 Jahren beendet der Ex-Werder-Torjäger seine aktive Fußballer-Karriere.
20.12.2013, 18:10
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Ailton beendet seine Karriere

Ailton bejubelt 2004 in München die deutsche Meisterschaft mit Werder Bremen.

dpa

Bremen. Ailton will nicht mehr - mit 40 Jahren beendet der Ex-Werder-Torjäger seine aktive Fußballer-Karriere. Das meldet die "Bild"-Zeitung am Freitagabend.

Zuletzt hatte der Brasilianer beim Sechstligisten Hassia Bingen gespielt. Mit Werder gewann Ailton 2004 das "Double" aus Meisterschaft und DFB-Pokalsieg und holte sich zudem die Torjäger-Kanone in der Bundesliga. Abschließend wechselte er zu Schalke 04, es folgte eine Odyssee durch halb Europa, die ihn letztlich in die deutsche sechste Liga führte. Auch für den Bremer Klub FC Oberneuland schnürte der "Kugelblitz" zwischenzeitlich die Fußballschuhe, allerdings ohne Erfolg.

Abseits des Platzes suchte Ailton in den letzten Jahren vergeblich den Sprung ins Rampenlicht: Als Teilnehmer des RTL-Dschungelkamp und beim "Perfekten Promi-Dinner" bei VOX versuchte sich der Stürmer vor der Kamera, zudem brachte er einen eigenen Energy-Drink auf den Markt und nahm eine CD auf. Alle Projekte entpuppten sich wenig nachhaltig.

Ein Mal wird Ailton aber noch das Werder-Trikot tragen: Beim Turnier der Traditionsmannschaften in Lingen am 4. Januar ist der Angreifer für Bremen mit dabei. (bb)

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+