Werder Bremen Arnautovic kehrt ins Training zurück

Bremen. Nur wenig Bewegung gibt es derzeit im Werder-Lazarett. Am Donnerstag ist Marko Arnautovic wieder ins Training eingestiegen, so weit sind Marko Marin, Andreas Wolf und Naldo noch nicht.
19.01.2012, 13:20
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste

Bremen. Nur wenig Bewegung gibt es derzeit im Werder-Lazarett. Am Donnerstag ist Marko Arnautovic wieder ins Training eingestiegen, so weit sind Marko Marin, Andreas Wolf und Naldo noch nicht. Beide werden am Sonnabend gegen den 1. FC Kaiserslautern (18.30 Uhr im Liveticker) ausfallen.

Sicher fehlen werden beim Rückrunden-Start auch Andreas Wolf, Denni Avdic, Tim Borowski und der gesperrte Aaron Hunt. Fragezeichen sieht Trainer Thomas Schaaf noch hinter Sebastian Boenisch und Mikael Silvestre.

Beide kämpfen sich nach langen Verletzungen erst langsam wieder zurück zur optimalen Fitness. "Beide waren zuletzt wieder dabei, aber muss schauen, ob sie uns schon wieder zur Verfügung stehen werden", sagt Schaaf, wobei Silvestre nach Trainer-Meinung schon einen Schritt näher am Team ist als Boenisch.

Weil in Naldo und Wolf schon zwei Innenverteidiger ausfallen, wäre Silvestre eine wichtige Ergänzung auf dieser Position. "Wir haben aber erst einmal eine Formation", sagt Schaaf, der sich im Kader aber weitere Alternativen wünscht. "Elf Spieler reichen nicht", weiß Schaaf, der sich auch in Werders U23-Mannschaft bedienen will: "Wir hatten zuletzt ja schon junge Spieler wie Florian Hartherz und Niclas Füllkrug dabei - daraus werden wir unseren Kader bestücken." (bb)

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+