Bald im Mannschaftstraining Aron Johannsson endlich wieder schmerzfrei

Im September vergangenen Jahres hat Aron Johannsson zum letzten Mal für Werder in der Bundesliga gespielt. Danach musste der erst kurz zuvor vom FC Alkmaar verpflichtete Stürmer eine Pause einlegen. Jetzt kündigt er seine Rückkehr an.
03.08.2016, 00:00
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
Aron Johannsson endlich wieder schmerzfrei
Von Frank Büter

Im September vergangenen Jahres hat Aron Johannsson zum letzten Mal für Werder in der Bundesliga gespielt. Danach musste der erst kurz zuvor vom FC Alkmaar verpflichtete Stürmer eine Pause einlegen. Jetzt kündigt er seine Rückkehr an.

Eine Nervenirritation im Hüftbereich, so die Diagnose, bereitete Schmerzen – und die waren derart groß, dass aus der zunächst befürchteten Auszeit von etwa acht Wochen inklusive einer Operation am Ende sogar rund zehn Monate wurden.

„Es war für mich die bisher härteste Zeit als Profi und eine schwierige Prüfung“, sagt Aron Johannsson im Rückblick. Vor allem auch deshalb, weil er die ganze Zeit über nie gewusst habe, wie lange er noch außer Gefecht gesetzt sein würde. „Der größte Schmerz war es, nicht Fußball spielen zu können.“

Jetzt ist für den Angreifer, der bei Werder bis zum Sommer 2019 unter Vertrag steht, ein Ende der Leidenszeit absehbar. Er fühle sich erstmals seit langer, langer Zeit wieder richtig gut, „ich bin schmerzfrei“, sagt Aron Johannsson – und er lächelt dabei. Die Zweifel sind verflogen, das Vertrauen in seinen Körper ist zurück. Er habe einen harten, anstrengenden Weg hinter sich, „aber jetzt blicke ich positiv nach vorne, die letzte Saison habe ich hinter mir gelassen“.

Seit etwas mehr als einem Monat arbeitet Johannsson mit seinem Fitnesscoach nun schon intensiv an seinem Comeback. „Es ist hart, aber es wird jeden Tag besser“, sagt der auf amerikanischem Boden in Alabama geborene Isländer, der bereits 21 Mal für die Auswahl der USA aufgelaufen ist. Jetzt strebt er nach vielen, vielen individuellen Einheiten, in denen er auch schon wieder mit dem Ball gearbeitet hat, die Rückkehr ins Mannschaftstraining an. „Ich kann es nicht mehr erwarten, wieder mit der Mannschaft zu trainieren“, sagt Johannsson.

Wann das genau sein wird, kann Johannsson noch nicht sagen. „In ein, in zwei, in drei Wochen vielleicht? Ich hoffe, so früh wie möglich. Es geht in die richtige Richtung. Ich habe keine Probleme mehr“, schildert der 25-Jährige. Er sei von null gekommen, jetzt stünde er bei 70 Prozent. Die fehlenden Prozent müsse er sich im Training, in Vorbereitungsspielen und nicht zuletzt durch Einsätze in der Bundesliga erarbeiten. Auch das könne natürlich dauern.

Wie es sportlich für ihn persönlich weitergehen wird?

Ob er mit dabei sein wird, wenn Werder am kommenden Dienstag ins Trainingslager reist, vermag er nicht zu beantworten. „Ich hoffe, dass ich dabei bin. Aber ich bin nicht der Boss in dieser Situation. Das entscheiden der Fitnesstrainer, der Teamarzt und der Trainer – die haben da mehr Erfahrung als ich.“

Wie es sportlich für ihn persönlich weitergehen wird? Johannsson bittet auch da noch um etwas Geduld. „Ich brauche noch ein paar Wochen Mannschaftstraining, dann kann man mehr sagen.“ Seine obersten drei Ziele aber, die hat er bereits klar formuliert: „Gesund bleiben, gesund bleiben und gesund bleiben.“ Und natürlich will er für Werder „so viele Spiele wie möglich machen“. Er will seinen Teil dazu beitragen, dass es für Bremen in der kommenden Serie wieder besser läuft. Der Abstiegskampf am Saisonende sei sehr anstrengend gewesen, „und so eine Zeit wollen wir nicht noch einmal erleben“.

Perspektivisch hat Aron Johannsson, 2014 mit den USA bei der Weltmeisterschaft in Brasilien im Einsatz, auch das Nationalteam noch nicht aus den Augen verloren. „Das ist definitiv weiterhin ein Thema für mich“, betont Johannsson. „Wenn ich fit bin und regelmäßig für Werder spiele, dann kann ich auch meine Karriere in der Nationalmannschaft fortsetzen.“

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+