Werder Bremen Arsenal hat Mertesacker wieder im Blick

Bremen. Eigentlich hatte Arsene Wenger unlängst erklärt, einen jungen, einheimischen Spieler für die Innenverteidigung zu bevorzugen. Nun hat der Coach von Arsenal London seine Meinung wieder geändert - und Per Mertesacker rückt wieder in den Fokus.
18.08.2011, 05:37
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste

Bremen. Eigentlich hatte Arsene Wenger unlängst erklärt, einen jungen, einheimischen Spieler für die Innenverteidigung zu bevorzugen; als Absage an eine Verpflichtung von Per Mertesacker war das allseits interpretiert worden. Jetzt sollen Wenger und der FC Arsenal laut „Daily Star“ aber angeblich eine Kehrtwende planen.

Nachdem sich Johan Djourou im Champions-League-Qualifikationsspiel gegen Udinese Calcio verletzt hat und länger ausfällt, wird auf jeden Fall mindestens ein neuer Innenverteidiger kommen. Kandidaten sind Gary Cahill (Bolton Wanderers), Christopher Samba (Blackburn Rovers), Phil Jagielka (FC Everton) und Scott Dann (Birmingham City).

Ihr Vorteil: Sie sind jung und kennen die Premier League, so wie es sich Wenger wünscht. Ihr Nachteil: Auf dem völlig überhitzten englischen Transfermarkt steigen die Preise quasi täglich. So soll keiner der Kandidaten für weniger als 15 Millionen Pfund zu haben sein.

Laut „Daily Star“ denkt man beim FC Arsenal deshalb nun wieder ernsthaft über die Verpflichtung Mertesackers nach, der überdies den Vorteil hat, wesentlich erfahrener als die übrigen Aspiranten zu sein. (mhd)

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+