Nächster Spieler verletzt

Auch Bargfrede fällt länger aus

Die Verletzungsmisere reißt einfach nicht ab: Philipp Bargfrede wird Werder zum Rückrunden-Auftakt fehlen, wie die Bremer Montagmittag mitteilten. Und wahrscheinlich dauert die Zwangspause etwas länger.
13.01.2020, 14:40
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Auch Bargfrede fällt länger aus
Von Malte Bürger
Auch Bargfrede fällt länger aus
nordphoto

Allzu viel passierte bei Werder am Montag auf dem Rasen nicht. Nach dem Testspielsieg gegen Hannover (3:1) am Tag zuvor stand für die meisten Profis ein individuelles Behandlungsprogramm an. Dafür ließen sich mit Fin Bartels und Leonardo Bittencourt einige Akteure blicken, die zuletzt verletzungsbedingt pausiert hatten. Auch Theodor Gebre Selassie, der seit dem Bayern-Spiel wegen einer schweren Oberschenkelblessur fehlt, arbeitete erstmals wieder als Solist auf dem Platz.

Doch es gab auch eine schlechte Nachricht: Nachdem bereits der längere Ausfall von Michael Lang feststand, bekam nun auch Philipp Bargfrede aufgrund einer Wadenblessur eine Zwangspause verordnet. "Er wird gegen Düsseldorf und auch gegen Hoffenheim fehlen", sagte Trainer Florian Kohfeldt. "Das ist natürlich bitter für uns, weil wir seine Qualitäten gut auf dem Platz gebrauchen können. Wir werden aber alles tun, damit er so schnell wie möglich wieder fit wird.“

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+