WM-Quali

Augustinsson auf Kurs, Hajrovic muss bangen

Ludwig Augustinsson und die Schweden können sich gedanklich langsam auf die WM in Russland vorbereiten, so weit sind Izet Hajrovic und die Bosnier noch lange nicht.
07.10.2017, 20:20
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von (oni)
Augustinsson auf Kurs, Hajrovic muss bangen

Ludwig Augustinsson kann schon vorsichtig für den Sommer 2018 planen.

imago

Nach einem standesgemäßen 8:0 gegen Luxemburg sind die Schweden weiterhin auf WM-Kurs. Augustinsson spielte durch. Im letzten Gruppenspiel treffen die Schweden am Dienstag auf die Niederlande.

Für Izet Hajrovic bleibt es spannend. Die Bosnier mussten sich in einer rasanten Partie den bereits qualifizierten Belgiern mit 3:4 geschlagen geben. Werders Flügelflitzer wurde in der Schlussphase eingewechselt. Die Bosnier liegen derzeit noch an Rang zwei, könnten aber am Abend von den Griechen, die auf Zypern treffen, überholt werden.

Gänzlich ohne Chance auf die WM ist Werder-Stürmer Ishak Belfodil. Das stand bereits vor der 0:2-Niederlage Algeriens gegen Kamerun fest. Immerhin durfte Belfodil aber nach beinahe zweijähriger Abstinenz von der nordafrikanischen Nationalmannschaft von Beginn an starten und dann auch gleich durchspielen.

Lesen Sie auch

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+