Leihkandidat Ousman Manneh Ausland ist jetzt doch wieder eine Option

Die geplante Ausleihe von Nachwuchsstürmer Ousman Manneh zieht sich: Nachdem eine geplante Leihe in die zweite Bundesliga bislang nicht zustande kam, ist nun auch das Ausland wieder eine Möglichkeit.
14.08.2017, 17:24
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste

Vor nicht allzu langer Zeit hatte es so ausgesehen, als sei alles klar mit einem Wechsel von Ousman Manneh zu Erzgebirge Aue. Werder und die Verantwortlichen des Zweitligisten waren in ihren Gesprächen sehr weit fortgeschritten, zum Vollzug eines angedachten Leihgeschäftes ist es aber bis heute nicht gekommen. Die Auer zögern. Werder wäre ein Wechsel Mannehs in die zweite Liga aus sportlicher Sicht am liebsten, aber Sportchef Frank Baumann sagt inzwischen auch: „Wir schauen uns jetzt auch wieder in Richtung Ausland um, um Alternativen zu haben.“ Denn klar ist: Werders Verantwortliche halten es für Mannehs Entwicklung am besten, wenn er in einer höheren Spielklasse als der dritten Liga in Deutschland spielt. (mhd)

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+