Ausleihe Gladbach-Talent Beyer sagt Werder ab

Werder sucht noch immer nach Spielern, die schlechten Nachrichten reißen aber nicht: Der Verein wollte Defensiv-Talent Jordan Beyer von Borussia Mönchengladbach ausleihen, doch diese Option ist jetzt vorbei.
23.08.2021, 15:18
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Maike Hanke

Über den Vorgang an sich hatte unsere Deichstube bereits berichtet, nun liefert die "Bild"-Zeitung den Namen dazu: Der SV Werder Bremen wollte Defensiv-Talent Jordan Beyer von Borussia Mönchengladbach ausleihen und hatte den Deal auch schon so gut wie perfekt gemacht. Wegen einer Serie an Verletzungen im eigenen Team lässt der Bundesliga-Club den 21-Jährigen nun aber doch nicht gehen. Für Werder ist es die nächste bittere Transferschlappe, nachdem am Wochenende auch der Wechsel von Linton Maina von Hannover 96 geplatzt war. 

„Es stimmt, für Jordan Beyer gab es eine Anfrage aus Bremen, ihn auszuleihen“, sagt Gladbachs Manager Max Eberl der „Bild“ und bestätigt, dass er die Bereitschaft gehabt hätte, den Spieler abzugeben: „Wir hätten das auch gemacht, um Jordan Spielpraxis zu ermöglichen, aber nach der schweren Verletzung von Stefan Lainer ist Jordan zu wichtig für uns selbst und die Leihe ist kein Thema mehr.“

Lesen Sie auch

Lainer hatte sich am Samstag im Bundesliga-Spiel von Borussia Mönchengladbach den Knöchel gebrochen und fällt monatelang aus. Jordan Beyer, der in dieser Saison noch ohne Einsatz ist und bisher auf 16 Bundesliga-Spiele kommt, wird nun als Rechtsverteidiger-Backup gebraucht. Bei Werder Bremen hätte der frühere U21-Nationalspieler (ein Einsatz) Aushilfs-Rechtsverteidiger Manuel Mbom entlastet. Beyers Marktwert wird von „transfermarkt.de“ auf zwei Millionen Euro geschätzt.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+