„Deichstube“ meldet Bauer für Klubsuche freigestellt

Am Freitag startet der SV Werder Bremen in seine Sommervorbereitung. Nicht mit dabei sein wird Robert Bauer, wie die „Deichstube“ meldet. Der Verteidiger soll sich nach einem neuen Verein umsehen.
24.06.2019, 11:29
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von (mw)

Werder sucht händeringend nach einem Ersatz für Dauerbrenner Theodor Gebre Selassie. Doch intern möchte man die Rolle des Herausforderers auf der rechten Verteidigerposition nicht vergeben: Während Felix Beijmo verliehen werden soll, geht es bei Robert Bauer um einen Verkauf. Wie die „Deichstube“ berichtet, soll der 24-Jährige deshalb trotz eines Vertrages bis 2020 nicht mehr zum Trainingsauftakt am erscheinen. „Robert Bauer wird am Freitag nicht dabei sein“, bestätigte Werder-Sportchef Frank Baumann dem Portal. Bauer, der als kampf- und willensstark gilt, aber nur wenig Offensivdrang mitbringt, spielt in den sportlichen Planungen von Chefcoach Florian Kohfeldt keine Rolle. In der letzten Saison war Bauer an den 1. FC Nürnberg verliehen. Nach dem Abstieg der Franken scheint ein Verbleib aber kein Thema mehr. Ohnehin verweist Baumann hinsichtlich Bauers Zukunft lediglich auf „lose Gespräche“: Konkrete Angebote gebe es keine.

Hier geht es zum Artikel der „Deichstube“.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+