Werder gibt Außenverteidiger ab Bauer wechselt nach Russland

Lange war es still um Robert Bauer, jetzt hat der Außenverteidiger einen neuen Klub gefunden: Er wechselt zur Arsenal Tula nach Russland.
20.08.2019, 18:08
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von (wkf)

Kürzlich hatte Sportchef Frank Baumann bereits angedeutet, dass sich in der Personalie Robert Bauer etwas tun könnte. Jetzt hat der Außenverteidiger tatsächlich einen neuen Verein gefunden: Der russische Erstligist Arsenal Tula präsentierte den 24-Jährigen am Dienstag als Zugang. Laut der Mitteilung erhält Bauer einen langfristigen Vertrag, weitere Wechselmodalitäten werden nicht genannt.

Werder war schon länger auf der Suche nach einem Abnehmer für Bauer, der Außenverteidiger hatte bei Trainer Florian Kohfeldt keine Perspektive mehr. In der vergangenen Saison war Bauer an den 1. FC Nürnberg ausgeliehen. Da sein Vertrag bei Werder im kommenden Jahr ausgelaufen wäre, hätten die Bremer ihn nur verleihen können, wenn sie den Kontrakt noch einmal verlängert hätten. Jetzt hat Arsenal Tula den Silbermedaillengewinner der Olympischen Spiele 2016 gekauft.

In der russischen „Premier Liga“ liegt Bauers neuer Klub aktuell auf Rang acht. Bauer ist zwar in Pforzheim geboren, hat aber eine Verbindung nach Russland. Seine Großeltern kommen aus Russland, seine Eltern aus Kasachstan.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+