Werders Mittelfeldspieler Bayer: Keine Äußerung zu de Bruyne

Leverkusen. Bayer Leverkusens Geschäftsführer Wolfgang Holzhäuser hält sich zu Gerüchten um einen Personaltausch und eine Verpflichtung des Werderaners Kevin de Bruyne zurück.
05.04.2013, 12:55
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste

Leverkusen. Bayer Leverkusens Geschäftsführer Wolfgang Holzhäuser hält sich zu Gerüchten um einen Personaltausch und eine Verpflichtung des Werderaners Kevin de Bruyne zurück.

"Wir wollen uns dazu gar nicht äußern. An Spekulationen beteiligen wir uns nicht. Und was im Sommer sein wird, wissen wir nicht", sagte Holzhäuser der Nachrichtenagentur dpa am Freitag zu erneuten Spekulationen über einen Abgang von Fußball-Nationalspieler André Schürrle zum FC Chelsea. Im Gegenzug könnte die Chelsea-Leihgabe de Bruyne von Werder zu Bayer wechseln.

Die "Bild"-Zeitung (Freitag) hatte den Personaltausch und einen Schürrle-Transfer für zwölf bis 15 Millionen Euro zum Champions-League-Gewinner von 2012 ins Gespräch gebracht. Schon im Juli 2012 war Schürrle mit Chelsea in Verbindung gebracht worden. Bayer hatte damals einen Transfer abgelehnt.

Lesen Sie auch

De Bruyne hatte in dieser Woche bereits seinen Weggang aus Bremen angekündigt. "Chelsea hat meinem Berater vergangene Woche gesagt, dass ich zu einem größeren Club gehen muss, wenn ich im Sommer nicht bei Chelsea bleibe. Sie wollen mich auf einem höheren Level sehen", hatte der Belgier am Mittwoch gesagt. Werders Sportchef Thomas Eichin hofft trotzdem noch auf einen Verbleib des 21-Jährigen. (dpa)

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+