Verletzung auskuriert Bittencourt kehrt gegen Gladbach in den Werder-Kader zurück

Werder Bremen darf im Spiel gegen Mönchengladbach am kommenden Samstag wieder auf den Einsatz von Leonardo Bittencourt hoffen. Von Beginn an wird der Mittelfeldspieler jedoch wohl nicht auflaufen.
30.09.2022, 14:09
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von han

Gute Nachrichten für den SV Werder Bremen: Leonardo Bittencourt kehrt nach seiner schmerzhaften Rippenverletzung zum Bundesliga-Spiel gegen Borussia Mönchengladbach (Samstag, 18.30 Uhr) in den Kader zurück.

Nach drei verpassten Spielen und einer zweiwöchigen Länderspielpause ist der offensive Mittelfeldspieler wieder fit genug, um für einen Einsatz infrage zu kommen – womöglich allerdings noch nicht direkt wieder von Anfang an. „Er ist in einem guten Zustand und wird morgen im Kader stehen“, sagte Trainer Ole Werner auf der Pressekonferenz des SV Werder Bremen vor dem Gladbach-Spiel.

Leonardo Bittencourt war am vierten Spieltag des SV Werder Bremen gegen Eintracht Frankfurt schon nach einer halben Stunde verletzt ausgewechselt worden. Weil die Blessur so schmerzhaft war, konnte er die Belastung anschließend nur nach und nach steigern. Erst in der zweiten Woche der Länderspielpause konnte er ins Mannschaftstraining wieder einsteigen. Beim Abschlusstraining am Freitag mischte er augenscheinlich problemlos mit.

Verzichten müssen die Grün-Weißen am Samstagabend bekanntermaßen auf den gelbgesperrten Amos Pieper. Er dürfte in der Innenverteidigung von Niklas Stark ersetzt werden. Unter der Woche hatte Werner ihn bereits als den „logischen Ersatz“ bezeichnet. Der lange verletzte Dikeni Salifou trainiert nach seiner langwierigen Adduktoren-Verletzung zwar schon wieder mit der Mannschaft, dürfte aber für das Spiel des SV Werder Bremen gegen Borussia Mönchengladbach noch kein Thema sein. Weiterhin fehlen wird der langzeitverletzte Manuel Mbom (Reha nach Achillessehnenriss).

Lesen Sie auch

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+