Personalplanung bei Werder Bremen Boenisch steht vor Vertragsverlängerung

Bremen. Die Zeichen stehen auf Vertragsverlängerung: Werder Bremen hat Außenverteidiger Sebastian Boenisch ein Angebot zur weiteren Zusammenarbeit gemacht. Nun liegt es am Spieler, den neuen Vertrag auch zu unterschrieben.
08.05.2012, 05:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste

Bremen. Der Vertrag mit Sebastian Boenisch, der zum Saisonende ausläuft, soll verlängert werden. Das habe ihm Manager Klaus Allofs in einem Gespräch am Montagnachmittag mitgeteilt, sagte Boenisch.

Es sei ein Vertragsangebot auf dem Weg zu seinem Berater, der seit einiger Zeit der ehemalige Werder-Torwart Dieter Burdenski ist. Nun liegt es am Spieler, das Angebot anzunehmen. Boenisch betonte am Montag, wie wohl er sich in Bremen fühlen würde.

Der Linksverteidiger fliegt am Dienstag nach Warschau. Am Mittwoch geht es mit der polnischen Nationalmannschaft ins erste EM-Trainingslager an einen Boenisch bestens bekannten Ort: nach Belek, wo Werder regelmäßig im Winter trainiert.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+