Werder Bremen Boenisch vor Wechsel nach Stuttgart

Bremen. Sebastian Boenisch ist gerade bei seiner Nationalmannschaft, in vier Tagen soll er im Eröffnungsspiel der EM für Polen auf dem Rasen stehen. Für Werder dagegen wird der Außenverteidiger aller Voraussicht nicht mehr auflaufen.
04.06.2012, 05:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste

Bremen. Sebastian Boenisch ist gerade bei seiner Nationalmannschaft, in vier Tagen soll er im Eröffnungsspiel der EM für Polen auf dem Rasen stehen. Für Werder dagegen wird der Außenverteidiger aller Voraussicht nicht mehr auflaufen – sein Wechsel zum VfB Stuttgart steht dem Vernehmen nach unmittelbar bevor.

Kontakte zwischen dem Klub und dem Spieler bestätigten gestern sowohl VfB-Sportchef Fredi Bobic als auch Boenischs Berater Dieter Burdenski und der Spieler selbst. Den VfB nannte Boenisch einen "Superverein", der international spiele und für ihn "eine Superoption" sei. Ähnlich weit öffnet Bobic die Arme für den Abwehrmann, der vor fünf Jahren für gut drei Millionen Euro Ablöse vom FC Schalke 04 zu Werder kam. "Sebastian ist einer der Kandidaten, die wir genau prüfen", bestätigte der Stuttgarter Ex-Profi.

Der Wechsel soll noch vor der EM perfekt gemacht werden. Wie weit die Gespräche gediehen sind, erklärte Berater Burdenski – Werders Ehrenspielführer geht davon aus, dass die Einigung in den nächsten Tagen erfolgt. Mit einem Bremer Angebot war Boenisch nicht zufrieden gewesen, er hatte Nachbesserungen gefordert.

Boenischs Vertrag bei Werder läuft zum Monatsende aus – was für Werder bedeutet: Wieder verlässt ein Spieler den Klub ablösefrei. Der 25-Jährige wäre nach Tim Wiese, Claudio Pizarro, Markus Rosenberg und Mikaël Silvestre bereits der fünfte Profi aus dem Stammkader, der – ob nun aus freien Stücken oder mangels Bremer Vertragsangebot – ohne Transfererlös geht. In diese Liste einreihen wird sich voraussichtlich auch noch der frühere Nationalspieler Tim Borowski.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+