Werder-Angreifer soll Spielpraxis sammeln

Goller wechselt in die zweite Liga

Bremen bleibt weiterhin eine gute Adresse für Leihgeschäfte: Am Donnerstag einigte sich Werder mit dem Karlsruher SC darauf, dass Angreifer Benjamin Goller für ein Jahr in Baden-Württemberg heranreifen soll.
23.07.2020, 15:24
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von wkf/dpa

Werder-Profi Benjamin Goller wird in der neuen Saison für den Karlsruher SC spielen. Der 21-jährige Angreifer wechselt auf Leihbasis zum Zweitligisten. Dies bestätigte Werder-Manager Frank Baumann am Donnerstag: „Benjamin hat bereits in der abgelaufenen Saison sein Potenzial in der Bundesliga angedeutet. Um seine positive Entwicklung fortzusetzen und ihm noch mehr Spielpraxis auf hohem Niveau zu ermöglichen, haben wir uns gemeinsam mit ihm für eine Leihe in die zweite Bundesliga entschieden. Der Karlsruher SC ist dafür eine sehr gute Adresse. Als Aufsteiger hatte der KSC zwar keine einfache Saison hinter sich, möchte sich aber nun etablieren.“

Goller war im vergangenen Sommer vom FC Schalke 04 gekommen. In der abgelaufenen Saison absolvierte der Angreifer zehn Spiele in der Bundesliga und zwei Partien in der Regionalliga für Werder, auch im DFB-Pokal kam er zum Einsatz. In der Rückrunde hatte er dann aber in den Überlegungen von Trainer Florian Kohfeldt keine große Rolle mehr gespielt, weshalb die Leihe nun für alle Beteiligten sinnvoll erscheint.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+