Werder-Chef Filbry lobt die Saisoneröffnung

„Ein rundum gelungenes Wochenende“

Natürlich hätte auch Werder am Wochenende lieber am Stadion mit den Fans gefeiert, doch wegen Corona ging das nicht. Was sich der Klub stattdessen alles einfallen ließ, war kreativ und innovativ.
01.09.2020, 14:34
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
„Ein rundum gelungenes Wochenende“
Von Jean-Julien Beer
„Ein rundum gelungenes Wochenende“

Werder-Geschäftsführer Klaus Filbry lobt auch die Mitarbeiter für das besondere Engagement.

nordphoto

In Zeiten der Corona-Krise müssen die Vereine einfallsreich sein und immer wieder neue Wege gehen. Das betrifft auch die traditionellen Saisoneröffungen. Der „Tag der Fans“ ist unter Werder-Anhängern so beliebt wie Weihnachten oder der Freimarkt. Doch diesmal musste das alles anders laufen. Werder ließ sich einiges einfallen und präsentierte übers Wochenende verteilt ein buntes, digitales Programm für die Fans, mit Interviews, einem Konzert, den Testspielen gegen Groningen und St. Pauli sowie vielen grün-weißen Aktionen.

Das erste Fazit dieser bisher einmaligen Aktion fällt positiv aus. „Dieses Werder Opening Weekend ist gut gelaufen“, sagte Geschäftsführer Klaus Filbry am Dienstag dem WESER-KURIER, „natürlich ist es immer schöner, wenn man den Tag der Fans auch wirklich mit den Fans rund ums Stadion feiern kann, aber das war wegen der Corona-Bestimmungen leider nicht möglich. Ich denke, wir haben das Bestmögliche aus der Situation gemacht.“

Unterhaltsam und innovativ

Die verschiedenen Angebote, die über die Werder-Website, Youtube oder die sozialen Netzwerke genutzt werden konnten, seien „sehr unterhaltsam, innovativ und informativ“, gewesen, lobt Filbry. Auch die Mannschaft habe sich dabei immer wieder toll eingebracht.

Ein besonderes Kompliment verdiente sich WESER-KURIER-Kolumnist Daniel Boschmann, bekannt auch als Moderator des SAT.1-Frühstücksfernsehens. „Er hat als Host des WOW sehr unterhaltsam durch das Wochenende geführt“, betont Filbry, „von daher war es unter diesen Umständen ein rundum gelungenes Werder Opening Weekend, das unsere Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen mit viel Leidenschaft und Engagement auf die Beine gestellt haben.“

Nächstes Jahr wieder zum Anfassen?

Ob dieses so genannte „WOW“ als einmalige Geschichte in Werders Historie eingeht, kann in Zeiten der Corona-Pandemie niemand vorhersagen. Filbry hofft, dass der „Tag der Fans“ in Bremen schnell wieder das sein kann, was er immer war: Werder zum Anfassen für alle Anhänger. „Schöner ist es natürlich mit den Fans“, sagt der Geschäftsführer, „ich hoffe, dass wir schon im nächsten Jahr wieder unseren Tag der Fans alle gemeinsam am Stadion erleben können."

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+