Gute Nachrichten für Werder-Trainer Kohfeldt

Selke und Augustinsson in München dabei

Im Auswärtsspiel am Sonnabend beim FC Bayern (15.30 Uhr, live bei Sky) kann Werder wieder auf die Hilfe eines echten Mittelstürmers setzen: Davie Selke. Für Niclas Füllkrug hingegen hat die Zeit nicht gereicht.
20.11.2020, 10:53
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von wkw

Gute Nachrichten für Werders Trainer Florian Kohfeldt: Davie Selke kehrt nach Leistenproblemen in München wieder in den Kader zurück, der zuletzt ebenfalls schmerzlich vermisste Ludwig Augustinsson wird sogar in der Startelf stehen. „Da muss man nicht drumherum reden: Ludde wird spielen. Seine Pause war nicht so lang“, sagte Kohfeldt am Freitag in der Pressekonferenz zum Spiel.

Selke hingegen fehlte mehr als vier Wochen und kann noch nicht bei 100 Prozent sein. Der Stürmer habe aber im Training einen „energiegeladenen Eindruck“ hinterlassen, lobte Kohfeldt, deshalb sei Selke auf jeden Fall ein Kandidat für Spielminuten gegen die Bayern.

Ansonsten lässt sich Werders personelle Situation vor dem Bundesliga-Kassiker simpel zusammenfassen: Außer den zuletzt schon verletzt fehlenden Niclas Füllkrug und Milos Veljkovic „sind alle fit und dabei“, sagte der Trainer. Füllkrug und Veljkovic könnten jedoch in der kommenden Woche beim Auswärtsspiel freitags in Wolfsburg vielleicht wieder zur Verfügung stehen, meinte Kohfeldt.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+