Kolumne von Christian Stoll Werder hat Erinnerungen an gute, alte Zeiten geweckt

Der Saisonstart in Wolfsburg war vielversprechend. Jetzt will Werder Bremen gegen Stuttgart nachlegen. Gelingt das, könnte man schon fast von einem Traumstart sprechen, meint unser Kolumnist Christian Stoll.
12.08.2022, 18:00
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
Von Christian Stoll

Wahrscheinlich werde ich dann doch irgendwann für meinen unerschütterlichen Woptismus arg gescholten, aber, liebe Leut, ganz ehrlich, das ist mir nach dieser ersten Halbzeit, in der ich das eminente Vergnügen hatte, im Stadion der Abgasmauschler persönlich beizuwohnen, wirklich herzlich egal. Denn unsere Fischköppe, diesmal in Lachs, haben in mir Erinnerungen geweckt, die ich eigentlich schon verloren glaubte. Nein, wirklich, ich will nicht übertreiben, aber das letzte Mal mit so einem umstrittenen Trikot und so einem fulminanten Start, war – wenn man mal bitte Teile von Durchgang zwo vergessen mag – ich wage es kaum zu notieren, 2004. Werner Bremen hat die Wolfsburger Betriebssportgruppe zu Beginn des Samstagnachmitttags in einer Art und Weise hin und her gespielt, dass es wirklich die reine Freude war und etliche Hiesige und Diesige sich gar verwundert die Äuglein rieben nach ff. Motto: „Jetzt hat sich doch endlich einmal wieder gezeigt, wer die wahren Grün-Weißen sind“.

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren