Werder-Spieler bleibt in Quarantäne

Kein falscher Test bei Agu

Zuletzt sorgten falsche Testergebnisse im Profifußball für Irritationen, manche Corona-Quarantäne wurde deshalb wieder aufgehoben. Auf Werder Bremen und Felix Agu trifft das aber nicht zu.
26.10.2020, 14:02
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Kein falscher Test bei Agu
Von Jean-Julien Beer

Nach der überraschenden Wendung im Fall von Serge Gnabry kam auch bei Werder kurzzeitig Hoffnung auf. Der Bayern-Star war vergangene Woche positiv auf COVID-19 getestet worden und seither in Quarantäne, weitere Tests und Analysen ergaben jedoch, dass der positive Wert bei Gnabrys Testung ein Fehler war. Inzwischen ist der Nationalspieler wieder im Münchner Kader und reiste nun auch mit zum Spiel der Champions League nach Moskau. Auch beim Zweitligisten Würzburger Kickers kam es vergangene Woche zu „falschen positiven Testergebnissen“, wie der Verein erklärte.

Bei Werder und Felix Agu ist das jedoch anders. „Bei ihm ist das Testergebnis tatsächlich richtig positiv“, sagte Manager Frank Baumann am Montag auf Nachfrage des WESER-KURIER, der Spieler zeige auch entsprechende Symptome, werde behandelt und bleibe entfernt von der Mannschaft in Quarantäne. Baumann: „Wir hoffen, dass er sich schnell erholt.“

Der Verein werde Agu auch in den kommenden Wochen und Monaten medizinisch genau beobachten und regelmäßig untersuchen, damit es keine Folgeschäden und weitere Probleme gebe.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+