Werder-Linksverteidiger Santiago Garcia Dauer der Trainingspause nicht abzusehen

Noch ist nicht absehbar, wann Santiago Garcia wieder mit seinen Mannschaftskollegen trainieren kann. Werders Linksverteidiger hatte im Spiel gegen Köln eine Gehirnerschütterung erlitten.
08.05.2016, 16:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Dauer der Trainingspause nicht abzusehen
Von Marc Hagedorn

Santiago Garcia muss sich schonen. Der Linksverteidiger war im Spiel gegen Köln nach einem Schuss des Kölners Frederik Sörensen k.o. gegangen.

Die später diagnostizierte Gehirnerschütterung sorgt nun für eine Trainingspause, deren Dauer im Moment nicht absehbar ist.

Gut möglich, dass er ab Wochenmitte schon wieder ins Training einsteigt. Teamkollege Theo Gebre Selassie dagegen hatte in der Hinrunde nach einer Gehirnerschütterung im Augsburg-Spiel die nächste Partie verpasst.

Lesen Sie auch

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+