U21-Nationalmannschaft

Werders Mbom fehlerhaft beim Spiel gegen Israel

Das EM-Qualifikationsspiel der deutschen U21 hielt für Manuel Mbom zwar einiges bereit. Der Abend lief für das Talent vom SV Werder Bremen allerdings nicht optimal.
08.10.2021, 11:55
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von han

Ein bedeutsames Spiel, ein früher Fehler, ein später Jubel: Für Manuel Mbom von Werder Bremen hielt der 3:2-Sieg im EM-Qualifikationsspiel der deutschen U21-Nationalmannschaft gegen Israel am Donnerstag in Paderborn einiges parat.

Allein seine Startelf-Nominierung hatte eine Bedeutung: Jetzt hat sich Mbom endgültig für Deutschland fest gespielt. Zuletzt hatte sich das Werder-Talent  noch über einen Wechsel zum kamerunischen Verband Gedanken gemacht, kam deswegen auch bei der letzten Abstellungsphase der deutschen U21 nicht zum Einsatz.

Mbom als Rechtsverteidiger fehlerhaft

Antonio Di Salvo setzte bei seinem Debüt als U21-Nationaltrainer auf Mbom als Rechtsverteidiger, die Position, die der 21-Jährige zuletzt auch bei Werder Bremen bekleidete. Doch dort präsentierte sich Mbom in seinem dritten U21-Länderspiel fehlerhaft. In der 28. Minute ließ sich er bei einem langen Steilpass viel zu leicht überrumpeln, Doron Leidner startete in Mboms Rücken, lief dem Bremer davon und schloss überlegt ins kurze Eck ab – 0:1.

Kalte Dusche für die deutsche Auswahl – doch die hatte noch vor der Pause eine Antwort: Malik Tillmann vom FC Bayern glich bei seinem Debüt aus (34.). In der zweiten Hälfte ging dann wieder Israel in Führung: Omri Gandelman traf, nachdem Mbom seinem Gegenspieler bei einer Flanke in den Strafraum zu viel Platz gewährte (51.).

Lesen Sie auch

Deutschland in EM-Quali-Gruppe auf 1. Platz

Doch die Deutschen, bei denen Mbom erstmals über 90 Minuten zum Einsatz kam, warfen alles nach vorne und belohnten sich: In der 88. Minute glich erst Debütant Kevin Schade (SC Freiburg) aus, in der 90. setzte sich dann Kapitän Jonathan Burkhardt (Mainz 05) im Strafraum durch und erzielte noch den 3:2-Siegtreffer. Das dramatische Spiel endet für Mbom und Co. mit einem guten Ergebnis. In der EM-Qualifikations-Gruppe B ist Deutschlands U21 mit drei Siegen aus drei Spielen Erster. 

Das nächste Spiel findet am Dienstag (17.30 Uhr) in Ungarn statt - trotz eines Corona-Falls innerhalb der Mannschaft. Der positiv getestete Roberto Massimo vom VfB Stuttgart ist abgereist und hat sich in häusliche Isolation begeben. Der DFB teilt mit: „Aufgrund der zuvor getroffenen Hygiene-Vorkehrungen kann die U21 ihren Aufenthalt in der Klosterpforte Marienfeld wie geplant fortsetzen.“

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+