DFB-Pokal-Viertelfinale

Werder fürchtet Regensburger Elfmeterstärke

Elfmeter sind eine besondere Stärke des SSV Jahn Regensburg, Werders Gegner am Mittwochabend im DFB-Pokal-Viertelfinale. Werder will es deshalb im Spiel erst gar nicht zu gegnerischen Elfmetern kommen lassen.
07.04.2021, 13:53
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Daniel Cottäus
Werder fürchtet Regensburger Elfmeterstärke

Im Pokal-Achtelfinale gegen Köln gewann Jahn Regensburg nach Elfmeterschießen.

Armin Weigel/dpa

Natürlich ist sie Werder Bremens Trainer Florian Kohfeldt aufgefallen, diese ganz besondere Stärke des SSV Jahn Regenburg - in der laufenden Saison ist sie ja auch kaum zu übersehen. In bisher drei Runden des DFB-Pokals hat sich der Zweitligist dreimal nach Elfmeterschießen durchgesetzt, was für die Bremer zweierlei bedeutet. Erstens: Es am besten gar nicht erst zum Showdown vom Punkt kommen lassen. Und zweitens: Falls doch, dann bestens vorbereitet sein.

Alles lesen mit

WK+ Basic

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Nutzer
  • Monatlich kündbar

Für 8,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

WK+ Family

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 4 Nutzer
  • Monatlich kündbar

Für 14,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

WK+ Premium

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 4 Nutzer
  • Monatlich kündbar
  • E-Paper inkl. Archiv

Für 31,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

Duis arcu tortor, suscipit eget, imperdiet nec, imperdiet iaculis, ipsum. Sed aliquam ultrices mauris. Integer ante arcu, accumsan a, consectetuer eget, posuere ut, mauris. Praesent adipiscing. Phasellus ullamcorper ipsum rutrum nunc. Nunc nonummy metus. Vestibulum volutpat pretium libero. Cras id dui. Aenean ut eros et nisl sagittis vestibulum. Nullam nulla eros, ultricies sit amet, nonummy id, imperdiet feugiat, pede. Sed lectus. Donec mollis hendrerit risus. Phasellus nec sem in justo pellentesque facilisis. Etiam imperdiet imperdiet orci. Nunc nec neque.

Duis arcu tortor, suscipit eget, imperdiet nec, imperdiet iaculis, ipsum. Sed aliquam ultrices mauris. Integer ante arcu, accumsan a, consectetuer eget, posuere ut, mauris. Praesent adipiscing. Phasellus ullamcorper ipsum rutrum nunc. Nunc nonummy metus. Vestibulum volutpat pretium libero. Cras id dui. Aenean ut eros et nisl sagittis vestibulum. Nullam nulla eros, ultricies sit amet, nonummy id, imperdiet feugiat, pede. Sed lectus. Donec mollis hendrerit risus. Phasellus nec sem in justo pellentesque facilisis. Etiam imperdiet imperdiet orci. Nunc nec neque.

Nulla consequat massa quis enim. Donec pede justo, fringilla vel, aliquet nec, vulputate eget, arcu. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium. Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren