Vor dem Nord-Derby in Hamburg

Die Werder-PK mit Max Kruse zum Nachlesen

Vor dem Nord-Derby gegen den Hamburger SV haben sich Alexander Nouri, Frank Baumann und Max Kruse auf der Werder-PK zu der Bedeutung des Spiels geäußert. Hier gibt es den Liveticker zum Nachlesen.
24.11.2016, 07:58
Lesedauer: 4 Min
Zur Merkliste
Die Werder-PK mit Max Kruse zum Nachlesen
Von Nico Schnurr
Die Werder-PK mit Max Kruse zum Nachlesen

Vor dem Nord-Derby gegen den Hamburger SV wird Alexander Nouri wird sich auf der Werder-PK zur Brisanz des Spiels äußern.

imago

Vor dem Nord-Derby gegen den Hamburger SV haben sich Alexander Nouri, Frank Baumann und Max Kruse auf der Werder-PK zu der Bedeutung des Spiels geäußert. Hier gibt es den Liveticker zum Nachlesen.

Zusammenfassung der Personalfragen: Bei einem Großteil aller Personalfragen hat sich Nouri auch auf der PK vor dem Nordderby gewohnt bedeckt halten. Der Werder-Trainer hat die Torwartfrage offen gelassen. Auch zu Lamine Sanés Einsatzchancen wollte sich Nouri nicht konkreter äußern und ließ die Frage weitgehend offen.

Lesen Sie auch

Damit endet die Pressekonferenz. Vielen Dank fürs Mitlesen!

"Ich habe das nicht als Ausredensuchen empfunden", sagt Nouri über seine Erklärungen der letzten Niederlagen.

"Die Verteilung berücksichtigt die Traditionsvereine ohne sie zu bevorteilen", sagt Baumann.

"Wir sind dort sehr zufrieden. Eine sehr gute Verteilung, weil ganz viele verschiedene Dinge berücksichtigt werden wie die aktuelle Leistung aber auch die Vergangenheit", sagt Baumann über die künftige Verteilung der DFL-Gelder.

"Er hat eine hohe Akzeptanz in der Mannschaft, ist eine gestandene Persönlichkeit", sagt Nouri über Drobny.

"Theo hat über Jahre hinweg seine Leistung für den Verein gebracht", sagt Nouri über Gebre Selassie. "Auch in den letzten Spielen haben wir ihn nicht so kritisch gesehen."

"Robert ist noch ein junger Spieler, der noch viel Potenzial hat, das er entfalten kann", sagt Nouri.

"Wir sind nach wie vor davon überzeugt, dass der Transfer eine sehr gute Entscheidung war", sagt Baumann zur Verpflichtung von Robert Bauer. "Wir haben ihn ja nicht nur für drei Wochen Monate, sondern für die nächsten Jahre verpflichtet. Wir werden noch viel Spaß mit ihm haben."

Max Kruse darf die PK vorzeitig verlassen.

"Es ist eine Grundtugend von mir, selbstkritisch zu sein", sagt Baumann zur Mitgliederversammlung und seiner Rede.

"Das ist ja das übliche Säbelrasseln vor so einem Spiel", sagt Nouri zu Diekmeiers Ankündigung, gegen Werder sein erstes HSV-Tor zu erzielen.

"Man wird in den nächsten Woche eine Verbesserung sehen", glaubt Kruse."Die Situation ist für alle Mannschaften da unten bedrohlich, so auch für uns", sagt Kruse.

"Das sind die Mechanismen des Geschäfts", sagt Nouri über kritische Presse-Stimmen zu seiner Person.

Nouri bemüht Werders Derbysieg 2009 im Pokal-Halbfinale "mit der Papierkugel und all den anderen Dingen, die da passiert sind".

"Er ist jetzt einfach ein fester Bestandteil des Kaders", sagt Nouri über Bargfrede.

"Nostradamus ist leider noch nicht in mich gefahren", sagt Nouri auf die Frage, wie Werder bei einem Unentschieden kurz vor Spielschluss reagieren würde.

"Wir tun ja gerade so, als wenn ich acht Wochen nichts gemacht hätte und dann auf dem Platz gestanden hätte", sagt Kruse. "Um meinen Fitnesszustand braucht ihr euch keine Gedanken machen."

Kruse zu seinem Fehler vor dem 2:1 gegen Frankfurt: "Ich glaube nicht, dass der Verlust meiner Spritzigkeit dazu geführt hat."

"Um unsere Fans müssen wir uns keine Sorgen machen. Wir müssen den Rasen umpflügen, um die Fans mtzunehmen", sagt Kruse.

"Der Rückhalt ist großartig, kaum vergleichbar mit irgendwo anders", sagt Nouri zur Fan-Unterstützung.

"Man sollte aus einer Trainingsansprache nicht mehr machen als ist", sagt Baumann über Nouris emotionale Ansprache am Vortrag.

"Ich kann nur sagen, dass wir eine Geschlossenheit haben und dass der Teamgeist und die Atmosphäre bei uns stimmen, von daher sind wir hier gut aufgehoben", sagt Nouri über die Trainingslager-Frage.

"Ich halte von Favoritenrrollen im Vorfeld nichts. Das wird auf dem Feld ausgetragen", meint Nouri.

"Ich wäre fast mal beim HSV gelandet", berichtet Nouri über seine C-Jugend-Zeit bei Billstedt. Thomas Schaaf habe ihn damals im persönlichen Gespräch schließlich überzeugt, zu Werder statt zum HSV zu wechseln.

"In den nächsten Wochen werden die Weichen gestellt", sagt Baumann.

"An Brisanz hat das Derby in keiner Weise verloren", sagt Nouri und betont: "Wir wollen da auswärts endlich mal gewinnen."

Kruse: "Ich bin in Hamburg geboren. Das ist alles, was mich mit dem HSV verbindet."

"Wir weisen auf die Bedeutung des Spiels hin und sagen das den Spielern auch deutlich", betont Nouri den Stellwert des Nordderbys.

"Dass Leidenschaft, Herz und Kampf da eine große Rolle spielen, weiß man", sagt Nouri über Nordderbys.

"Da muss man mit Bedacht vorgehen", sagt Nouri zur Frage, ob Lamine Sané in Hamburg mit dabei ist.

Max Kruse zum Nordderby: "Spiele in Hamburg sind für mich immer etwas Besonderes, es ist meine Heimat."

"Dass das keine einfache Entscheidung ist, spricht auch für die Leistung der Torhüter", sagt der Werder-Trainer.

"Wiedi hat auch gute Leistungen abgerufen in den letzten Spielen", sagt Nouri zur Torwartfrage, will sich aber noch nicht festlegen.

Werder rechnet mit 5500 bis 6000 Fans in Hamburg.

Mit ein paar Minuten Verspätung treffen nun auch die Protagonisten der heutigen PK ein. Los geht's!

Vor der PK: Das Nordderby gegen Hamburger SV naht und wirft seinen Schatten voraus. Selbst Spieler, die neu sind bei Werder, unterstreichen die Brisanz des Duells. "There is a lot of Zweikampf", sagt Niklas Moisander. Und auch Alexander Nouri betonte im Interview mit dem WESER-KURIER, "jedem Spieler die Bedeutung des Spiels noch mal vor Augen führen" zu wollen. Der Trainer wolle jedem Spieler "deutlich machen, was das Derby für die Stadt, die Fans und uns als Verein bedeutet."

Vor der PK: In diesem speziellen Fall ist das Nordderby am kommenden Sonnabend (15.30 Uhr) vor allem von herausragender sportlicher Brisanz: In Hamburg trifft das Schlusslicht auf den Tabellen-16. der Bundesliga. Wie Nouri, Werder-Sportchef Frank Baumann und Max Kruse den sportlichen Stellenwert und die Bedeutung des Spiels einordnen, werden sie ab 13 Uhr auf der Werder-PK im Presseraum des Bremer Weserstadions erörtern. Wir begleiten die Pressekonferenz im Liveticker. (wk)

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+