Werders Werte

Die Zahl des Tages: 4

Die abgelaufene Hinrunde der Bundesliga hat wieder allerlei Statistiken und Werte ausgespuckt. In dieser Serie dreht sich alles um Werders beeindruckendste Zahlen. Dieses Mal: die 4.
05.01.2019, 18:29
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Stefan Rommel
Die Zahl des Tages: 4
nordphoto


Philipp Bargfrede und Nuri Sahin sind Werders böse Buben. Jeweils vier Gelbe Karten hat sich das Duo bisher schon eingehandelt, was umso mehr erscheint, da beide aufgrund einer Verletzung (Bargfrede) oder aus taktischen gründen (Sahin) gar nicht alle 17 Spiele bestritten haben. Andererseits bringt es die Position als Sechser nunmal mit sich, dass man vermehrt in Zweikämpfe verwickelt wird. Auch deshalb führt Stuttgarts Sechser Santi Ascacibar die Bundesliga-Rangliste mit sechs Gelben Karten an.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+