Serdar Dursun

Anfangs Torjäger wechselt zu Fenerbahce

Das Thema Dursun hat sich für Werder Bremen erledigt: Der Angreifer hat bei Fenerbahce Istanbul unterschrieben.
15.06.2021, 19:38
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Carsten Sander
Anfangs Torjäger wechselt zu Fenerbahce

Torquote und Vertragsfreiheit hatten den Angreifer auch für Werder interessant gemacht.

Frank Molter

Unter Trainer Markus Anfang wurde er bei Darmstadt 98 von einem durchschnittlich erfolgreichen Stürmer zum besten Torschützen der 2. Liga, doch diese Entwicklung wird Serdar Dursun nicht bei Werder Bremen fortsetzen. Zuletzt waren Spekulationen aufgekommen, der 29-Jährige könnte Coach Anfang an die Weser folgen, doch seit Dienstagnachmittag ist dieses Thema vom Tisch. Dursun unterschrieb bei Fenerbahce Istanbul, wechselt also ablösefrei in die Türkei. Für drei Spielzeiten hat sich der Zweitliga-Torschützenkönig der vergangenen Saison (27 Treffer) an Fenerbahce gebunden – plus Option auf ein viertes Jahr. Dursun, in Hamburg geboren, hatte bereits von 2011 bis 2016 für vier unterschiedliche Vereine in der Türkei gespielt, ehe ihn sein Weg via Greuther Fürth zu Marcus Anfang und Darmstadt 98 führte.

Torquote und Vertragsfreiheit hatten den Angreifer auch für Werder interessant gemacht. Aber klar: Wer sich in der 2. Liga zum besten Torjäger aufgeschwungen hat, der will nicht zweitklassig bleiben, sondern auch aufsteigen. In Deutschland galt lange Union Berlin als Interessent, doch dann verpflichteten die „Eisernen“ Andreas Voglsammer von Arminia Bielefeld. Dann eben 1. Liga in der Türkei.

Und wen holt Werder für den Sturm? Dursun hat sich erledigt, an Marvin Ducksch von Hannover 96 besteht kein Bremer Interesse – aber es bleibt noch der Name Kevin Behrens (30). Den gebürtigen Bremer, der für den SV Sandhausen in der abgelaufenen Spielzeit 13 Tore erzielte, hat der Club weiter im Auge. Wie Dursun ist auch er ablösefrei zu haben. 

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+