Werder Bremen Drei Gelb-Sperren drohen

Drei Spielern drohen im Falle einer Verwarnung gegen Leverkusen Sperren für das Duell mit dem direkten Konkurrenten Hannover. Durch diese Gefahrenlage könnte ein Ersatzspieler ganz unverhofft zum Einsatz kommen.
29.02.2016, 00:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Drei Gelb-Sperren drohen
Von Andreas Lesch

Drei Spielern drohen im Falle einer Verwarnung gegen Leverkusen Sperren für das Duell mit dem direkten Konkurrenten Hannover. Durch diese Gefahrenlage könnte ein Ersatzspieler ganz unverhofft zum Einsatz kommen.

Vielleicht stellt Viktor Skripnik am nächsten Sonnabend, im Heimspiel gegen Hannover, trotz seines Vertrauens in Felix Wiedwald den neuen Ersatztorwart Gerhard Tremmel zwischen die Pfosten. Denn Wiedwald hat in der Partie gegen Darmstadt seine vierte Gelbe Karte in dieser Saison gesehen. Würde er am Mittwoch in Leverkusen ein fünftes Mal verwarnt, wäre er für ein Spiel gesperrt. Mit Tremmels Einsatz könnte Skripnik leben: „Er trainiert fleißig, und er ist ein erfahrener Mann. Wir sind froh, dass er da ist.“ Übrigens: Auch den Mittelfeldspielern Clemens Fritz (neun Gelbe Karten) und Zlatko Junuzovic (vier) droht eine Gelb-Sperre.

Lesen Sie auch

Lesen Sie auch

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+