Werder Bremen Dutt lobt di Santo und Eichin

Bremen. Robin Dutt hat sich lobend über Werders Neuverpflichtung Franco di Santo geäußert. "Er ist ein schneller Spieler und technisch gut", sagte der Werder-Trainer. Außerdem hatte Dutt ein Kompliment für Thomas Eichin parat.
14.08.2013, 09:34
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Dutt lobt di Santo und Eichin
Von Daniel Stöckel

Bremen. Robin Dutt hat sich lobend über Werders Neuverpflichtung Franco di Santo geäußert. "Er ist ein schneller Spieler und technisch gut", sagte der Werder-Trainer über den 24 Jahre alten Stürmer. "Er kann alle drei offensiven Positionen, die wir variabel halten wollen, bespielen", so Dutt weiter.

Ein Kompliment hatte Dutt am Mittwoch auch für Werders Sportchef parat. "Da ist Thomas Eichin ein guter Wurf gelungen", so Dutt.

Die Grün-Weißen hatten die Verpflichtung von di Santo am Mittwochmittag bekanntgegeben. Der Argentinier, der zuletzt das Trikot des englischen Klubs Wigan Athletic trug, unterzeichnete an der Weser einen Drei-Jahres-Vertrag und ist ablösefrei.

Bereits am Dienstag hatte der 24-Jährige im Bremer Klinikum Links der Weser den medizinischen Check erfolgreich absolviert. Aktuell hält sich di Santo wieder in England auf und soll am Donnerstagmittag in Bremen offiziell vorgestellt werden.

"Wir haben nach einem robusten Stürmer gesucht, der bereits über Erfahrung in einer großen Liga verfügt. Wir sind uns sicher, dass wir mit Franco di Santo eine gute Lösung gefunden haben", sagte Thomas Eichin über den Neuzugang. "Er hat Erfahrung, aber er hat auch noch genug Entwicklungspotenzial, um einen großen Schritt nach vorn zu machen. Er möchte mit Argentinien zur WM 2014 und wir würden uns freuen, wenn er in Bremen so auf sich aufmerksam macht, dass er das Ziel erreicht", so Werders Sportchef weiter.

Lesen Sie auch

"Werder hat einen sehr guten Namen und die Bundesliga ist eine attraktive Liga. Ich möchte hier zeigen, was ich drauf habe", wird di Santo in einer Mitteilung der Werderaner zitiert.

Der Argentinier mit italienischem Pass war 2008 für 4,5 Millionen Euro vom chilenischen Klub Audax Italiano zum FC Chelsea gewechselt, wo er unter anderem mit Ex-Werderaner Claudio Pizarro zusammenspielte. Vor seinem Wechsel zu Wigan spielte di Santo eine Saison für die Blackburn Rovers (2009/2010).

Di Santo hat für Argentinien bis jetzt drei A-Länderspiele bestritten und in 121 Premier-League-Spielen 14 Tore erzielt.

Mehr zum Thema lesen Sie am Donerstag im WESER-KURIER.

Lesen Sie auch

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+