Vor Werders Heimspiel gegen Stuttgart

Dutt: Personelle "Qual der Wahl"

Bremen. Vor dem Stuttgart-Spiel haben sich Robin Dutt und Thomas Eichin zu aktuellen Werder-Fragen geäußert. Der Liveticker zum Nachlesen.
13.03.2014, 12:00
Lesedauer: 3 Min
Zur Merkliste
Dutt: Personelle
Von Daniel Stöckel

Bremen. Vor Werders Spiel gegen Stuttgart (Sonnabend ab 15.30 Uhr im Liveticker) haben sich Trainer Robin Dutt und Sportchef Thomas Eichin zu aktuellen Fragen rund um die Grün-Weißen geäußert.

Hier gibt es die wichtigsten Aussagen aus der Pressekonferenz am Donnerstag zum Nachlesen:

- Und damit ist die Pressekonferenz vor dem Stuttgart-Spiel beendet.

- Nun geht es um das Abschiedsspiel von Ailton im Weserstadion im September. Rund 18.000 Karten sind aktuell verkauft, so Werder-Pressesprecher Michael Rudolph.

- "Ich werde am Samstag gerne über Werder sprechen, aber weniger über Uli Hoeneß", so Eichin über seinen geplanten Auftritt im "Aktuellen Sportstudio".

- Jetzt ist noch mal Eichin dran. "Wir versuchen, ein neues Produkt zu kreieren", so der Sportchef über Werders Zukunft.

- "Ich glaube, dass er versucht, die Köpfe der Spieler freizumachen und vor allem im kommunikativen Bereich arbeitet", so Dutt über den neuen Stuttgarter Trainer Stevens.

- "Entscheident ist die Mentalität - und die ist bei uns im Moment sehr gut", bekräftigt Eichin.

- "Wir müssen jedes Spiel gewinnen wollen", so Eichin. Ein Sieg gegen Stuttgart mache es für den Sportchef aber einfacher, seine Planungen für die kommende Saison weiter voran zu treiben.

- Neue sportliche Ziele werden erst nach dem Erreichen der 40-Punkte-Marke formuliert, so Werders Trainer.

- "Wir lassen von der Trainingsgestaltung nicht nach und ich kann nicht feststellen, dass die Spieler nachlassen", so Dutt.

- Nun die Frage nach der personellen Situation bei den Bremern. Bis auf den verletzten Santiago Garcia habe Dutt "die Qual der Wahl." Er sei froh, dass sich die Mannschaft pushe und noch sehr viel Qualität auf der Bank sitze. Das seien "gute Voraussetzungen."

Lesen Sie auch

- "Natürlich kann es auch mal wieder einen Rückschlag geben", sagt Dutt. Im Moment sei bei Werder aber das Umschalt-Verhalten und die Effektivität bei den Grün-Weißen gut. Gegen Stuttgart und Freiburg dürfe es jetzt "gerne so weitergehen." Einen 1:0-Sieg würde Dutt heute an dieser Stelle unterschreiben.

- "Wir hatten das ja schon zweimal, dass der nächste Gegner mit einem neuen Trainer kommt", sagt Dutt zum Thema VfB Stuttgart. "Wir können unsere gemachten Beobachtungen zwar alle in den Papierkorb werfen, aber für uns ist das nicht ganz so entscheidend." Generell habe der VfB aber einen sehr starken Kader und könne eigentlich im Tabellen-Mittelfeld liegen. Die Schwaben hätten oft unglücklich verloren.

- Jetzt die Frage an Dutt, ob er einen aktuellen Stand in Sachen Hunt hat, was der Trainer verneint. Er unterhalte sich mit Hunt aktuell nur über sportliche Fragen.

- "Das ist sicherlich für ihn eine schwere Entscheidung und deswegen lasse ich ihm auch noch ein bisschen Zeit. Es kann aber sein, dass ich morgen eine andere Situation vorfinde", so Eichin weiter, der nach eigener Aussage auch immer den Markt sondiert, um "interessante Spieler" für Werder zu finden.

- "Es gibt überhaupt keinen neuen Stand", so Eichin zu den Gerüchten um Hunt und ergänzt: "Leider."

- Los geht's. Für Werder-Fans gibt es am Sonnabend noch ein paar Restkarten. Stuttgart hat sein Karten-Kontingent nicht komplett ausgeschöpft.

Vor der PK: Bei Werder dreht sich heute neben sportlichen Fragen auch viel um Aaron Hunt. Der Vertrag des Mittelfeldspielers in Bremen läuft im Sommer aus und es gibt neue Gerüchte um die sportliche Zukunft von Hunt.

Vor der PK: Die Stuttgarter kommen mit einem neuen Trainer ins Weserstadion. Huub Stevens ist Nachfolger des entlassenen Thomas Schneider und soll die Schwaben vor dem drohenden Abstieg retten.

Vor der PK: Vier Spiele in Folge blieb Werder zuletzt unbesiegt und hat sich damit Stück für Stück aus dem Tabellenkeller nach oben gearbeitet. Gegen die Stuttgarter blieb Werder in den vergangenen drei Spielen unbesiegt und holte neben einem Sieg zwei Unentschieden.

Lesen Sie auch

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+