Ehefrau verplappert sich

Gebre Selassie verlässt Werder am Saisonende

Es hatte sich abgezeichnet, doch nun hat es die Ehefrau von Theodor Gebre Selassie unfreiwillig bestätigt. Der Verteidiger wird Werder am Saisonende nach neun Jahren verlassen.
11.05.2021, 15:56
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Maik Hanke
Gebre Selassie verlässt Werder am Saisonende

Wird Werder am Saisonende verlassen: Theodor Gebre Selassie. 

nordphoto GmbH / gumzmedia

Jetzt ist die Entscheidung bekannt, vor der sich viele Fans des SV Werder Bremen gefürchtet hatten, die sie inzwischen aber auch erwarten mussten: Theodor Gebre Selassie verlässt den Club am Saisonende.
Offiziell haben das der Spieler und der Club noch nicht mitgeteilt, doch Leona Gebre Selassie, die Ehefrau des 34-jährigen Profis, hat sich auf Instagram verplappert. In einer Story der Social-Media-Plattform veröffentlichte sie ein Bild eines Umzugskartons und schrieb dazu: „Last 17 days in Bremen“ - „Die letzten 17 Tage in Bremen.“ Dazu stellte sie mehrere traurige Emojis. Darüber hat die „Bild“ zuerst berichtet. Die Instagram-Story wurde inzwischen wieder gelöscht, die durchgesickerte Botschaft ist aber eindeutig: Die Gebre Selassies verlassen Bremen zum Monatsende.

Seit neun Jahren spielt Theodor Gebre Selassie für Werder Bremen, hat sich zum Fan-Liebling und zur Identifikationsfigur gemausert. Jetzt stehen seine womöglich zwei letzten Spiele in Grün-Weiß an: am Samstag in Augsburg, eine Woche später im Weserstadion gegen Borussia Mönchengladbach. Möglicherweise kommen anschließend noch zwei Spiele in der Relegation hinzu, falls noch keine Entscheidung über Klassenerhalt oder Abstieg gefallen ist.

Lesen Sie auch

Schon seit einer Weile denkt Theodor Gebre Selassie offen darüber nach, mit seiner Familie zurück in die Heimat nach Tschechien zu ziehen. Dort sollen die Kinder zur Schule gehen, dort würde er seine Karriere ausklingen lassen. Dass er bereits eine Entscheidung getroffen habe, wie es in Zukunft weitergeht, hatte der Ex-Nationalspieler bereits vor Wochen verraten. Wie sie ausfällt, wollte er aber eigentlich noch zurückhalten - Taktik, um im Abstiegskampf mit Werder Bremen keine Ablenkung zuzulassen. Insgeheim war aber schon längst klar, dass Gebre Selassie auf Abschiedstour ist.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+