Streik-Profi weiter ohne neuen Klub

Einzeltraining für Sané

Lamine Sané hat nach seiner Suspendierung das Training wieder aufgenommen. Der Verteidiger übte am Montag alleine mit einem Athletik-Trainer auf dem Gelände am Weserstadion.
05.02.2018, 17:53
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von (cso)
Einzeltraining für Sané

Absolvierte Einzeltraining am Weserstadion: Der suspendierte Werder-Profi Lamine Sané.

nordphoto

Es sind Fotos, die es eigentlich nicht geben sollte: Lamine Sané trainiert mit Raute auf dem Shirt am Weserstadion. Am Montagnachmittag übte er einsam mit Athletik-Trainer Noah Thoma auf einem Kunstrasenplatz. Eine Zukunft bei Werder hat Sané allerdings nicht mehr.

Vorvergangene Woche hatte sich Sané aus der Mannschaft gestreikt, indem er unentschuldigt erst einem Arzt-Termin und anschließend einer Trainingseinheit ferngeblieben war. Daraufhin suspendierte Sportchef Frank Baumann ihn umgehend. Beide Seiten arbeiten an einer vorzeitigen Trennung im Winter, bisher ohne Erfolg. Nach und nach enden immer mehr Transferperioden, es wird entsprechend schwieriger, einen Klub zu finden. Klappt das nicht, muss Sané bis zum Vertragsende im Sommer alleine üben.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+