Christian Vander über den Derbystar-Ball "Er ist besser zu fangen"

Zur neuen Saison stellt Derbystar den Ball für die Bundesliga-Saison. Werders Torwart-Trainer Christian Vander hat sein Urteil über das neue Spielgerät abgegeben.
13.07.2018, 21:01
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Christoph Bähr

Die Werder-Fans erinnern sich gern an die Zeiten in den 2000ern zurück, in denen ihr Team mit dem Derbystar spielte. Unter anderem wurde Werder 2004 Double-Sieger mit einem Ball dieser Marke. Für die kommenden vier Spielzeiten hat die DFL nun wieder Derbystar als Partner für die Bälle verpflichtet.

Christian Vander verriet, dass der neue Ball "wirklich ein Thema unter den Torhütern" gewesen sei. Bislang fällt das Urteil des Werder-Torwart-Trainers über den Ball positiv aus: "Die Torhüter sind bisher sehr zufrieden. Der Ball ist besser zu fangen, weil er sich leichter berechnen lässt", sagte der 37-Jährige. Mit dem Derbystar habe er früher als Aktiver schon gerne gespielt und bezeichnete ihn als "verlässlich".

Der neue Derbystar habe zudem eine Oberfläche ähnlich eines Golfballs und sei dementsprechend nicht so glatt. "Wenn die Torhüter einen durchrutschen lassen, haben sie keine Ausrede mehr", sagte Vander. Aber er sei sich auch sicher, dass Werder durch den Derbystar nicht mehr oder weniger Punkte holen werde.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+