Klaassen im „Deichstube“-Interview „Europa wird verdammt schwierig“

Zugang Davy Klaassen spricht im Interview mit der „Deichstube“ über die Ziele mit Werder, seine Rolle, die Spielweise unter Florian Kohfeldt und seine Zeit in England.
09.08.2018, 19:47
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von mw

Davy Klaassen ist erst seit gut zwei Wochen bei Werder. Dass der Bremer Rekord-Zugang, für bis zu 15 Millionen Euro vom FC Everton aus der Premier League verpflichtet, gleich von Cheftrainer Florian Kohfeldt in den Mannschaftsrat berufen wurde, habe ihn aber nicht überrascht. „Als Florian Kohfeldt mich in Manchester besucht hat, haben wir auch darüber gesprochen. Er hat mir gesagt, dass ich ein wichtiger Spieler sein werde, der auf und neben dem Platz Verantwortung übernehmen soll. Ich soll ein Führungsspieler sein“, sagt Klaassen im Interview mit der „Deichstube“.

Er spiele besser, wenn er diese Rolle habe, sagt Klaassen. „Es treibt mich an und gibt mir Sicherheit, wenn ich für das Team verantwortlich bin.“ Bei Werder sieht er sein Aufgabenschwerpunkt in der Offensive. „Ich bin im Mittelfeld, muss dort sicherlich auch verteidigen, aber vor allem angreifen – und ein paar Tore machen. Vorlagen wären auch nicht schlecht“, sagt der 25-Jährige.

Die nicht ganz so erfolgreiche Zeit zuletzt beim FC Everton hat Klaassen abgehakt. „Ich denke, es war eine gute Lehrzeit für mich in England“, sagt der niederländische Nationalspieler und fügt hinzu: „Der Weg, den Ajax oder auch Werder gehen, passt einfach besser zu mir.“ Klaassen zeigt sich begeistert vom mutigen Spielstil Kohfeldts: „Diese Jungs wollen Fußball spielen. Genau das ist es, was ich mag.“ Bei der Zielsetzung hält sich Klaassen jedoch ein bisschen zurück. Europa sei möglich, aber „das ist harte Arbeit, wir müssen alle zusammenhalten und eine richtig gute Saison spielen. In der Bundesliga wollen so viele Mannschaften nach Europa, das wird verdammt schwierig.“

Das ganze Interview gibt es hier.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+