Ex-Vereinsboss Born macht sich für Versöhnung zwischen Schaaf und Werder stark

Der ehemalige Werder-Boss Jürgen L. Born macht sich für eine Versöhnung zwischen Verein und Vereinslegende Thomas Schaaf stark. Anlass böte ein besonderes Jubiläum Schaafs.
16.06.2022, 09:58
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Daniel Cottäus

Als Thomas Schaafs Vertrag als Technischer Direktor des SV Werder Bremen im Sommer 2021 nach drei Jahren nicht verlängert wurde, gab es ungewöhnlich laute Misstöne rund um die Trennung. Der Double-Trainer von 2004 ärgerte sich damals darüber, dass der Verein sein Aus öffentlich mit wirtschaftlichen Gründen erklärt hatte, weil er sich dadurch in ein falsches Licht gerückt sah. Via unserer Deichstube machte Schaaf daraufhin seinem Unmut Luft.

Seitdem gilt das Verhältnis zwischen ihm und Werder als abgekühlt – was sich aber bald ändern könnte. Zumindest, wenn es nach einem ehemaligen Werder-Boss geht.

Gegenüber der „Sportbild“ hat sich Jürgen L. Born nun für eine Versöhnung zwischen Verein und Vereinslegende starkgemacht. Als Anlass dafür soll Schaafs 50-jährige Werder-Mitgliedschaft dienen, die am 1. Juli ansteht. „Dieses Jubiläum ist eine sehr gute Möglichkeit, dass sich alle an einen Tisch setzen, sich bei einem Glas Bier auf die Schultern hauen und dass nach den Gesprächen die Uhr dann wieder auf null steht“, sagt der 81-Jährige.

Lesen Sie auch

Ob das tatsächlich passiert, bleibt abzuwarten. Klar ist allerdings, dass Werder Schaafs 50-jährigem Jubiläum während der kommenden Mitgliederversammlung im November einen gebührenden Platz einräumen wird. So wird der 61-Jährige – wie jedes andere Mitglied auch nach 50 Jahren Clubzugehörigkeit – die Goldene Ehrennadel verliehen bekommen. Höhere Auszeichnungen dürfte es für Schaaf nicht geben – ganz einfach, weil er sie im Laufe seiner Werder-Vita schon erhalten hat.

Im Jahr 2010, anlässlich des 111-jährigen Bestehens des Vereins, hatte der damalige Präsident Klaus-Dieter Fischer den Trainer Schaaf – ebenso wie übrigens auch Otto Rehhagel – offiziell zu Ehrenmitgliedern des SV Werder Bremen ernannt. 

Lesen Sie auch

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+