Ehrenspielführer zurück im Verein

Fritz absolviert Traineeprogramm

Vom Kapitän zum Lernenden: Clemens Fritz ist zurück bei Werder, um für zwei Jahre ein Management-Traineeprogramm auf der Geschäftsstelle am Osterdeich zu absolvieren.
01.03.2018, 18:03
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Cedric Voigt

Clemens Fritz wird in den kommenden zwei Jahren als Management-Trainee zu Werder zurückkehren. Das gab der Verein am Donnerstagnachmittag bekannt. Der Ehrenspielführer, der seine Karriere im Sommer 2017 beendet hatte, soll unter anderem die Abteilungen Scouting, Marketing, Vertrieb und Kommunikation kennenlernen.

"Ich habe die letzten Monate mit meiner Frau und meiner Tochter genossen und jetzt freue ich mich drauf, dass es wieder losgeht", kommentierte Fritz den Start seiner "Karriere nach der Karriere". Auch, wenn der 37-Jährige zuletzt wenig in der Öffentlichkeit stand, sei der Kontakt zum Verein nie abgerissen: "Natürlich habe ich einige Spiele geschaut und auch die eine oder andere Trainingseinheit beobachtet und so ist man immer drin und beschäftigt sich mit Werder."

Los geht's für Fritz in den Bereichen Scouting und Nachwuchs, an der Seite von Sportchef Frank Baumann. Dabei möchte Fritz mit seinen Erfahrungen als Ex-Profi und seinem Netzwerk nicht nur Lernender, sondern schon jetzt dem Verein eine Hilfe sein. "Ich möchte auch einen Mehrwert haben für Werder", betonte der Ex-Kapitän. "Es ist nicht so, dass ich hierher komme und meine Zeit absitze."

Dennoch ist für Fritz natürlich vieles neu: Vom Platz hinter den Schreibtisch, das ist schon mehr als nur eine kleine Umstellung. Insofern sieht Fritz im Trainee-Programm "eine tolle Möglichkeit, die kompletten Strukturen kennenzulernen und die andere Seite zu beleuchten". Dabei geht es Fritz natürlich um die zahlreichen neuen Inhalte, etwa mit Blick auf die Finanzen eines Profivereins – aber vor allem auch um die praktische Seite des Geschäfts: "Die Abläufe im Alltag sind entscheidend."

Zur Meldung auf "Werder.de" geht es hier.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+