Bisher ist bei Füllkrug „alles top“