Nach Werder-Testspiel Fünf Jahre nach Herzstillstand: Ex-Ajax-Talent Nouri geht es besser

2017 kollabierte der niederländische Jungprofi Abdelhak Nouri während eines Testspiels zwischen Werder Bremen und Ajax Amsterdam. Inzwischen gehe es ihm besser, sagt seine Familie nun.
10.08.2022, 15:31
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Fünf Jahre nach Herzstillstand: Ex-Ajax-Talent Nouri geht es besser
Von Malte Bürger

Es war einer der ganz düsteren Momente in der Historie des SV Werder. Damals, im Sommer 2017 während des Zillertal-Trainingslagers, kollabierte in einem Testspiel gegen Ajax Amsterdam der niederländische Jungprofi Abdelhak Nouri. Infolge eines Herzstillstandes erlitt das Talent schwere und bleibende Hirnschäden, lag zunächst lange im Koma. Später räumte Ajax Fehler bei der medizinischen Versorgung auf dem Platz ein, Anfang 2022 einigten sich Verein und Angehörige auf eine Entschädigungszahlung in Höhe von 7,85 Millionen Euro. In einem Interview erklären mehrere Familienmitglieder nun, dass es Nouri deutlich besser gehe.

„Er erkennt Menschen, wenn sie hereinkommen, bewegt die Augen, lächelt, wenn man mit ihm spricht“, sagt Mutter Rabia im Gespräch mit dem niederländischen Magazin „Helden“. Und seine Schwägerin Yasemin ergänzt: „Ich lese manchmal Kommentare im Internet und sehe dann, dass sie denken, dass Abdelhak wie eine Gewächshauspflanze lebt. Das ist Blödsinn“, betonte sie. „Ich rede mit ihm, er reagiert auf uns, er zeigt Emotionen, kann lachen und weinen. Er hört uns, versteht uns und antwortet uns auf seine Weise.“

Nouris Tante Rahmouna wagt deshalb sogar eine Prognose, die eigentlich komplett dem widerspricht, was die Mediziner einst vorhersagten: „Er hat sich so sehr verbessert, seit er nach Hause gekommen ist. Es kann ein Jahr dauern, fünf Jahre, aber er wird wieder sprechen.“ Die Ärzte waren nach dem Unfall eigentlich davon überzeugt, dass der inzwischen 24-Jährige in seinem Leben nie wieder gehen oder reden werde können.

Lesen Sie auch

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+