Wegen Unsportlichkeit im Düsseldorf-Spiel Geldstrafe für Vander

Das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) hat Christian Vander, Werders Torwarttrainer, für unsportliches Verhalten im Ligaspiel gegen Düsseldorf zu einer Geldstrafe verurteilt.
18.01.2019, 16:09
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von mw

Das Sportgericht des DFB hat Christian Vander zu einer Geldstrafe in Höhe von 2.000 Euro verdonnert. Werders Torwarttrainer sei kurz nach dem Halbzeitpfiff des Bundesligaspiels gegen Fortuna Düsseldorf, das Werder Anfang Dezember 3:1 gewonnen hatte, verbal auf Düsseldorfer Verantwortliche losgegangen und habe so eine Auseinandersetzung geschürt, heißt es in der Urteilsbegründung des DFB. Schon im Verlaufe der Halbzeit sei Vander mehrmals unsportlich in Erscheinung getreten, unter anderem auch gegenüber dem Vierten Offiziellen Guido Kleve. Vander hat dem Urteil zugestimmt, es ist damit rechtskräftig.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+