Rückschritt zur Unzeit

Hannover vor Werder-Spiel noch auf Formsuche

Für Hannover 96 scheint der Saisonstart noch etwas zu früh zu kommen. Eine Woche vor dem Auftakt bei Werder Bremen zeigen die Niedersachsen noch einige Schwächen. Der neue Coach verfällt aber nicht in Panik.
18.07.2021, 14:47
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von dpa
Hannover vor Werder-Spiel noch auf Formsuche

Für Hannover 96 und den schwedischen Mittelfeldspieler Niklas Hult läuft es bislang noch nicht rund.

Joachim Sielski / imago

Eine Woche vor dem Zweitliga-Auftakt bei Werder Bremen sucht Hannover 96 noch nach seiner Form. „Es ist jetzt das erste Mal, dass wir einen Schritt zurückgemacht haben“, sagte 96-Coach Jan Zimmermann am Samstag nach dem enttäuschenden 2:4 gegen den Regionalligisten 1. FC Magdeburg. „Wir hatten nicht die Laufbereitschaft, die ich erwarte von meiner Mannschaft“, kritisierte Hannovers neuer Trainer.

Lesen Sie auch

Am nächsten Samstag starten die Niedersachsen beim Erstliga-Absteiger aus Bremen in die neue Spielzeit. Bis dahin bleibt für Zimmermann und sein Team noch viel zu tun. „Ich werde hart mit den Jungs weiterarbeiten“, kündigte der 96-Coach an. Grund zur Panik sieht Zimmermann aber nicht. „Es ist nicht alles schlecht, nur weil wir heute das Spiel verloren haben. Es geht gerade erst los.“

Gegen Magdeburg zeigte Hannover vor allem in der Defensive noch einige Schwächen. Die Treffer für die 96er erzielten Neuzugang Sebastian Kerk (15. Minute) und Marvin Ducksch (62.).

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+