Bartels fiebert Comeback entgegen

„Ich bin auf einem guten Weg“

Einen Zeitpunkt für sein Comeback wollte Fin Bartels nicht vorhersagen. Werders Stürmer sieht sich nach seinem Achillessehnenriss aber auf einem guten Weg, wie er am Mittwoch beim Freimarkt-Besuch sagte.
24.10.2018, 22:17
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von mw
„Ich bin auf einem guten Weg“
nordphoto

Für den verletzten Fin Bartels war der Freimarkt-Besuch am Mittwochabend eine gelungene Abwechslung zum Reha-Programm. Der 31-Jährige kann nach seinem Achillessehnenriss noch nicht mit der Mannschaft trainieren. Deshalb aber eine berauschende Party bis tief in die Nacht zu feiern, so ist Bartels nicht gestrickt: „Ich muss morgen ja auch wieder ran, deshalb wird es auch für mich nicht allzu lange gehen.“

Derzeit trainiert Bartels individuell. Doch wann kehrt er komplett zurück? Einen Termin für sein Comeback wollte Werders Offensivspieler nicht nennen. „Es ist gerade Geduld gefragt. Ich bin auf einem guten Weg, arbeite daran, dass ich bald wieder auf dem Platz stehen kann“, sagte Bartels.

Dass er dem Team aktuell nicht auf dem Rasen helfen kann, ist hart für ihn. „Es ist schwer, manchmal zusehen zu müssen und nicht mit den Kameraden auf dem Platz zu rackern.“ Bartels bekommt die Euphorie bei Werder und in der ganzen Stadt mit. „Ich freue mich riesig, wie es derzeit läuft“, sagte er, „aber ich fiebere darauf hin, dass ich wieder mitmachen kann.“

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+