Stimmen zum 2:2 gegen Borussia Dortmund

„Ich bin stolz auf die Jungs“

45 Minuten geschlafen, doch dann folgte eine wahnsinnige Aufholjagd, die erst von einer umstrittenen Schiedsrichter-Entscheidung gestoppt wurde: Das sind die Werder-Stimmen zum 2:2 gegen den BVB.
04.05.2019, 21:35
Lesedauer: 3 Min
Zur Merkliste
Von (mw)
„Ich bin stolz auf die Jungs“
nordphoto

Torschütze Claudio Pizarro…

…zur Stimmung und zum Spiel: „Es ist immer etwas Besonderes mich, wenn die Leute hier jubeln. Besonders auch nach dem Tor. Leider haben wir das Spiel nicht gewonnen, aber ich glaube, wir haben einen guten Job gemacht mit dem Unentschieden. Das ist eigentlich mein Job, wenn ich reinkomme: Ich versuche immer, die Leute mitzunehmen und das Team zu ermutigen, Fußball zu spielen. Am Ende war es kein Sieg, aber ich glaube, ein Unentschieden reicht.“

…zum Lieblingsgegner Dortmund (Pizarro traf auch schon im Pokal): „Ich versuche immer, gegen jeden Gegner Tore zu machen. Dieses Jahr habe ich eben zwei gegen Dortmund gemacht.“

…zur unwahrscheinlichen Europa-League-Qualifikation: „Wir werden weiter kämpfen, die Europa League zu erreichen. Wir haben noch zwei schwierige Spiele, in Hoffenheim und hier gegen Leipzig. Aber wir werden es versuchen.“

…zu seiner Zukunft: „Ich habe immer noch Lust, Fußball zu spielen. Ich werde mich in den nächsten Wochen mit dem Verein zusammensetzen und dann schauen wir, wie es weitergeht.“

Kapitän Max Kruse…

...zur Leistung und zum Ergebnis: „Ich glaube, wir haben das am Anfang sehr, sehr schlecht gemacht. Wir haben nicht die Balance gefunden zwischen Pressing und auf die Angriffe des Gegners warten, deswegen hat Dortmund uns in der ersten Halbzeit hergespielt. Erst in der zweiten Halbzeit haben wir es besser gemacht. Es ist schwierig, gegen einen solchen Gegner nach einem 0:2 noch zurückzukommen. Wir haben das geschafft, das zeigt auch unsere Qualität. Aber das Ergebnis deckt sich nicht mit unseren Ansprüchen. Wir hatten unter der Woche darüber gesprochen, wir wussten, dass sowas dabei rauskommen kann. Wir glauben noch dran (an die Europa-League-Quali), aber wir haben in Düsseldorf die Anfangsphase verschlafen, wir haben hier gegen Dortmund die Anfangsphase verschlafen. Das sind Unaufmerksamkeiten, auch Fehler in der Umsetzung von Taktik.“

…zum nicht gegebenen Strafstoß nach Handspiel von Götze: „Der Elfmeter ist im Moment nicht unser Freund. Der Ball ist lange in der Luft, aber keiner berührt ihn und der Arm hat da eigentlich nichts zu suchen.“

Werder-Coach Florian Kohfeldt…

…zum nicht gegebenen Handelfmeter: „Wir können darüber diskutieren, ob so etwas grundsätzlich Hand ist. Im Kontext dieser Saison ist es ein glasklares Handspiel. Ich glaube, die Schiedsrichter wissen selbst nicht mehr, was sie pfeifen sollen und was nicht. Wenn ich an Moisander in Freiburg zurückdenke – da gibt’s dann Elfmeter. Da muss ich mich totlachen, es tut mir leid.“

…zur Partie: „Wir haben ein tolles Spiel gemacht. Es ist schwierig, sich nach einem 0:2 gegen Dortmund noch einmal aufzuraffen. Ich bin stolz auf die Jungs, und jeder kann stolz sein, dass er Werder-Fan ist. In der Summe ist es aber auch zu wenig: Wenn wir unsere Konter besser ausspielen, gewinnen wir sogar unabhängig vom Handelfmeter.“

…zur Kritik von Max Kruse: „Er soll ja hohe Ansprüche haben, deshalb habe ich ihn ja auch gerne, deshalb ist er Kapitän. Wir werden darüber reden, woran es lag. Ich hoffe, er hat sich in die Kritik auch mit einbezogen.“

…zum Ergebnis: „Ich will immer gewinnen, aber wir müssen eine Portion Realismus an den Tag legen. Mit Niklas und Theo fehlen zwei wichtige Spieler, Philipp Bargfrede fehlt schon die halbe Rückrunde.“

Marco Friedl:

„Wir haben uns nur auf unsere Aufgabe konzentriert und wollten gewinnen. Wenn wir den Bayern jetzt geholfen haben und sie Meister werden, freut es mich.“

Maximilian Eggestein:

„Wir haben uns daran erinnert, dass wir zu Hause schon öfter Rückstände aufgeholt haben und wollten das heute wieder schaffen.“

Kevin Möhwald:

„Wir brauchen jetzt noch sechs Punkte aus den zwei Spielen. Dann gucken wir mal, ob das reicht für Europa. Wir glauben noch dran.“

Weitere Stimmen:




Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+